Französisches Rezept für fluffige Madeleines mit Honig

Fluffige Madeleines mit Honig auf dunklem Holzuntergrund, daneben Sträucher und Honig
pinit

Für unsere fluffigen Madeleines mit Honig brauchst du gar nicht viele Zutaten. Dann machst du dir noch einen Café au lait dazu und du hast dein eigenes französisches Kaffeehaus auf dem Balkon.

Übrigens: Zwar waren die kleinen Gebäckteile schon zu Zeiten Ludwig XIV. bekannt, doch besondere Beliebtheit erlangten die Goldstücke erst mit dem Werk „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust. Der darin beschriebene und berühmt gewordene Moment der Proust’schen Erleuchtung wird vom Protagonisten eben durch das französische Gebäck ausgelöst. In der Psychologie beschreibt diese Erleuchtung seitdem das Phänomen, dass Gerüche und Geschmäcker Erinnerungen an die Vergangenheit hervorrufen. Ein denkwürdiges Gebäck also, diese fluffigen Madeleines mit Honig.

Du liebst den süßen Duft von Honig? Dann solltest du auch diese Baghrir-Pfannkuchen mit Honig-Sirup probieren. Oder interessierst du dich dafür, wie man sonst noch alternativ süßen kann? Unser Ratgeber zu Zuckerersatz-Methoden verrät es dir. Viel Spaß beim Nachlesen und Nachbacken!

Weitere leckere Naschideen gefällig? Bitte!

Französisches Rezept für fluffige Madeleines mit Honig

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 20 min Ruhezeit 20 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 24 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Gutes kann so einfach sein! Diesen Klassiker der französischen Patisserie bereitest du im Handumdrehen zu und wirst trotzdem aus dem Schwärmen nicht mehr rauskommen.

Zutaten

Außerdem:

Zubereitung

  1. Zunächst die Butter in einem Topf schmelzen. Einen Esslöffel abnehmen und damit die Förmchen einpinseln. Diese dann mit Mehl ausstäuben und kalt stellen. Die restliche Butter für später aufbewahren.

  2. Nun die Eier mit Zucker und Honig schaumig schlagen, dann die Zitronenschale und Salz einrühren. Das Mehl mit Backpulver vermengen und unter die flüssige Butter rühren. Alles vermengen und etwa 20 Minuten gehen lassen.

  3. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Nun die vorbereiteten Förmchen zu zwei Dritteln mit dem fertigen Teig befüllen. Im heißen Ofen zehn bis zwölf Minuten backen, dann abkühlen lassen.

  4. Zum Servieren die fertigen Madeleines vorsichtig aus den Förmchen herausklopfen, dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Je nach Belieben Honig oder selbstgemachte Marmelade dazu reichen und genießen.