Der Fisch in der Salzkruste hat es einer Freundin und mir angetan. Wir treffen uns bei ihr und bereiten in ihrer Wohnküche gemeinsam die Salzkruste zu. Dann kommt der Fisch in den Backofen und kühler Weißwein in unsere Gläser. Wir unterhalten uns und starren – wie vor einigen Jahrzehnten – in die Röhre. Damals waren es allerdings die Bullaugen einer Waschmaschine in einem heruntergekommenen Waschsalon in der Wiener Straße. Heute schauen wir in ihren Backofen, wo der Fisch in der Salzkruste sich selbst zubereitet.

Und die ist denkbar einfach. Eingepackt in eine dicke Hülle, die sämtliche Aromen zusammenhält, wird der Fisch in der Salzkruste zur Delikatesse. Aber auch diese Essen bereiten wir beide gern gemeinsam zu:

Ja, wir lieben Genuss aus dem Meer, wie etwa den Fisch in der Salzkruste. Ob ich eine Dorade, eine Forelle, einen Lachs oder einen Wolfsbarsch einpacke, entscheide ich erst beim Händler. Warum? Fisch muss frisch sein. Und so erkennst du frischen Fisch auf einen Blick! Und geht es um eine der sanftesten Zubereitungsmethoden für Fisch, solltest du ihn in der Salzkruste zubereiten, dämpfen oder blaukochen. Du hast noch mehr Fragen? In der Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut. Ich wünsche dir viel Vergnügen mit dem Fisch in der Salzkruste.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 40 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 1 hr 10 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Frischer Fisch in der Salzkruste ist eine Delikatesse. Und ein bisschen Show muss manchmal sein.

Zutaten

Für die Salzkruste:

Für den Fisch:

Zubereitung

  1. Backofen auf 225 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auskleiden.

Für die Salzkruste:

  1. Dill abzupfen und mit dem Knoblauch in einem Mörser zerdrücken. Die Mischung mit 3 EL zum Salz geben und vermengen. Eiweiße steif schlagen und unterheben.

Für den Fisch:

  1. Die Dorade innen und außen abspülen und trocken tupfen. Ingwer schälen, fein reiben und mit Olivenöl vermengen. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Den Fisch innen und außen mit dem Ingweröl bestreichen und mit Zitronenscheiben, Thymian und Petersilie füllen.

  2. Etwa ⅓ der Salz-Mischung auf das Backblech geben. Den Fisch darauf platzieren. Die Dorade darauf legen und mit der restlichen Mischung bedecken. In dem vorgeheizten Ofen etwa 25-30 Minuten backen. 

  3. Dann den Fisch aus dem Ofen nehmen und mit leichten Hammerschlägen die Salzkruste aufbrechen. Den Fisch mit Salat oder Gemüse servieren. Guten Appetit!

Markiert: