Vielleicht fragst du dich: Wieso sollte ich Frischkäse selbst machen? Wir sagen: wieso nicht? Allein schon, um mal herauszufinden, wie Produkte, die wir normalerweise im Supermarkt um die Ecke kaufen, entstehen beziehungsweise hergestellt werden. Oftmals steckt nämlich gar nicht viel dahinter. Und mal ehrlich, wie cool ist es, beim nächsten Brunch mit Freund:innen ein bisschen damit zu prahlen, dass der Frischkäse, den sie sich gerade aufs Brötchen schmieren, selbst gemacht ist? Aber wirklich nur ein ganz kleines bisschen.

Um Frischkäse selbst zu machen, brauchst du nur zwei Zutaten: Milch und Zitronensaft. Mehr nicht. Auch die Zubereitung ist nicht weiter schwierig, du musst die beiden Zutaten nur zusammen erhitzen und nach ein paar Minuten den Frischkäse einfach abschöpfen. Dann nur noch eine Nacht drüber schlafen, fertig ist dein erster selbst gemachter Frischkäse.

Der hat gleich noch zwei weitere Vorteile: Die Molke, die beim selbst gemachtem Frischkäse entsteht, kannst du trinken. Einfach mit ein bisschen Obst wie Beeren pürieren und genießen. Und ganz wichtig: Fischkäse selbst machen heißt, dass dieser ganz bestimmt vegetarisch ist. In vielen gekauften Produkten ist nämlich Lab enthalten, das für die Veggie-Ernährung nicht in Frage kommt. Doppelt und dreifach gepunktet!

Hast du Lust bekommen, noch mehr Lebensmittel aus dem Supermarkt selbst herzustellen? Dann schau dir mal diese Ideen an, ganz nach dem Motto cook it yourself:

Falls du dich außerdem für Lebensmittel und deren Zubereitung und Eigenschaften interessierst, besuche unbedingt unsere Kochschule. Da findest du nicht nur unser Kochlexikon mit wichtigen Begriffen aus der Küche, sondern auch Tipps und Tricks fürs Kochen und Backen.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Ruhezeit 6 Stunde Gesamtzeit 6 hrs 15 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Frischkäse selbst zu machen ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht klingt. Nur ein bisschen Zeit solltest du einplanen.

Zutaten für ca. 500 g Frischkäse

Zubereitung

  1. Milch in einen Topf geben und Saft von circa 3 Zitronen zufügen. Unter Rühren mit Kochlöffel oder Teigschaber langsam erhitzen.

  2. Nach ein paar Minuten fängt die Milch an auszuflocken. Eventuell noch etwas Zitronensaft zufügen, bis das Milcheiweiß so richtig ausflockt und...

  3. ... sich feste Stücke von einer milchigen bis klaren Flüssigkeit – der Molke – trennen. Nicht zu kräftig rühren, sonst wird die Masse zu feinkörnig.

  4. Ein Sieb mit einem Tuch auslegen und eine Schüssel darunter stellen. Mit einem Schaumlöffel Frischkäse aus der Molke schöpfen und in das Sieb geben. 

  5. Frischkäse kalt stellen und mehrere Stunden (oder über Nacht) abtropfen lassen.

  6. Molke ebenfalls durch ein Sieb gießen und kalt stellen. Die Molke kann man pur oder mit pürierten Früchten zubereitet trinken.