Frittierte Schokobällchen mit flüssigem Kern

Der Kern ist flüssig, die Hülle ist knusprig und schmeckt nach Zimt und Zucker. Diese frittierten Schokobällchen sind kurzum der Hammer!

Eine weiße Schale mit traditionellem Muster und den Schokobällchen auf einer dunklen Holzplatte. Daneben etwas Zimt und Schokolade..
Von diesen frittierten Schokobällchen kriegst du garantiert nicht genug. © Shutterstock/ Liliya Kandrashevich

Es gibt Desserts, nach denen leckt man sich die Finger. Diese frittierten Schokobällchen gehören definitiv dazu. Sie sind zwar nicht in wenigen Minuten zubereitet, da man die Schokoladenfüllung ein wenig temperieren muss, bevor die kleinen Kugeln anschließend frittiert werden, aber es lohnt sich definitiv. Außerdem lassen sie sich hervorragend vorbereiten. Zum Abschluss werden sie dann noch in Zimt und Zucker gewälzt, weshalb sie auch hervorragend in die kühle Jahreszeit passen.

Für die Füllung stellen wir eine einfache Ganache her. Das ist eine Kombination aus Sahne und Schokolade. Damit der Geschmack auch rund ist, gibt es dazu eine kleine Prise Meersalz und etwas Vanillepaste. Dann wird das Ganze paniert in Butterkeksen und abschließend ausgebacken. Der Effekt der geschmolzenen Schokolade im Kern ist bei diesen frittierten Schoko-Bällchen genial und macht sie so besonders. Du kannst bei deiner Ganache auch ein wenig herum experimentieren und sie beispielsweise auch einmal mit weißer Schokolade ausprobieren – ganz nach deinem Gusto.

Falls du neben den frittierten Schokobällchen noch mehr schokoladige Rezepte ausprobieren möchtest, helfen wir dir gern bei deiner Suche. Wir sind nämlich wahre Schokoladen-Experten und hätten da beispielsweise diese tollen Rezepte im Angebot:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Frittierte Schokobällchen mit flüssigem Kern

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 2 min Ruhezeit 210 min Gesamtzeit 3 hrs 52 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Von diesen frittierten Schokobällchen kriegst du garantiert nicht genug.

Für etwa 9 bis 10 Schokobällchen

Zubereitung

  1. Die Schokolade in kleinere Stücke hacken und mit der Sahne, Vanillepaste und und Prise Salz über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Die Masse sollte nicht zu heiß werden, da sie sonst klumpt. Dann in eine saubere Schüssel geben und etwa 150 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen. 

  2. Aus der Masse dann 10 Kugeln abstechen mit einem Löffel. Das geht besser, wenn der Löffel vorher in einem heißen Wasserbad temperiert wird. Diese Kugeln dann noch mal händisch rund formen und für 30 Minuten in den Tiefkühler geben.

  3. Nun die Butterkekse fein zermahlen und in eine Schüssel geben. Auch Mehl in eine kleine Schale geben und die Eier mit der Sahne verquirlt in einer weiteren Schale bereitstellen. Kurz vor Ablauf der 30 Minuten Tiefkühlzeit das Öl auf etwa 175 Grad erhitzen. 

  4. Die angefrorenen Kugeln nun panieren. Erst in Mehl, dann im Ei-Gemisch und schließlich in den Keksbröseln. Die Kugeln dann nur noch 1 bis 2 Minuten frittieren, kurz abtropfen lassen und direkt in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen. Dazu passt auch ein helles Eis ganz hervorragend!

Anmerkung

Solltest du die Kugeln länger frieren, ändert sich die Frittierzeit dadurch. Sobald Schokolade aus den Kugeln tritt, solltest du sie dann aus dem Fett holen.

Markiert: