Fruchtiger Singapore Sling

Zwei Gläser Singapore Sling mit Eis und Dekoration
pinit

Bist du ein passionierter Gin-Fan? Kaum verwunderlich – die Wacholder-Spirituose lässt sich mit den verschiedensten Zutaten kombinieren und verleiht unzähligen Drinks den perfekten Feinschliff. Kennst du zum Beispiel den Singapore Sling? Nein? Nun, dann solltest du das dringend nachholen. 

Singapore Sling: Drink mit Tradition

Anders, als der Name vermuten lässt, handelt es sich bei diesem fruchtigen Cocktail gar nicht um einen „Sling“. Laut Definition aus dem Jahr 1675 ist ein Sling nämlich eine Mischung aus einer Spirituose, Wasser und Zucker – optional wurde noch etwas geriebene Muskatnuss dazugegeben. Wer nun einen genaueren Blick auf das Rezept hier wirft, sieht schnell: Mit dieser Definition hat der Singapore Sling nicht allzu viel zu tun.

Tatsächlich hat sich da ein bisschen was geändert. Etwa um das Jahr 1900 herum wurden Slings neu interpretiert – und zwar im namensgebenden Singapur. Nun wurden Gin und Cherry Brandy gemixt – und das wiederum soll dann im Jahr 1915 zur Erfindung des Singapore Slings geführt haben, genauer gesagt in der Bar des Raffles Hotels in Singapore. 

Eine erstaunliche Geschichte, findest du nicht auch? Und wenn du Lust auf mehr Gin-Cocktails hast, haben wir hier noch ein paar kleine, aber feine Empfehlungen für dich: 

Fruchtiger Singapore Sling

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 10 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Lust auf Frucht und einen Drink mit Umdrehung? Dann kommt der Singapore Sling wahrlich wie gerufen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Gin, Cherry Brandy, Cointreau, DOM Bénédictine und Grenadine in einen Shaker gießen und kurz schütteln, dann auch den Ananas- und Limettensaft sowie den Bitter dazu gießen. Shaker verschließen und ordentlich schütteln, bis sich etwas Schaum gebildet hat. 

  2. Die Mischung nun in ein Glas gefüllt mit Eiswürfeln kippen und ganz nach Belieben dekorieren – etwa mit Orangenscheiben und Cocktailkirschen.

Markiert: