Was für ein wunderbares Dessert: Zauber‘ dir mit wenig Aufwand und ohne großartiges Backen diesen herrlich erfrischenden und cremigen Zitronen-Quark-Trifle!

Ursprünglich aus England hat sich dieser Nachtisch vor allem wegen der einfachen Zubereitung und der fluffigen Konsistent etabliert. Der älteste bekannte Trifle, auch „Fool“ genannt, besteht dabei nur aus geschlagener Sahne und Kompott. Mittlerweile hat sich die Zubereitung aber immer mehr vervielfältigt und du kannst Variationen mit Biskuit, frischen Früchten, Mousse, Götterspeise oder eben unseren Zitronen-Quark-Trifle genießen.

Gute Zutaten im Zitronen-Quark-Trifle

Mach‘ aus diesem wunderbar-fluffigen Zitronen-Quark-Trifle eine ganzheitliche Erfahrung, indem du dich auch mit den einzelnen Zutaten auseinandersetzt. Mit unserer einfachen Anleitung und etwas Zeit kannst du zum Beispiel den säuerlich-frischen Limoncello selber machen.

Wenn du dich beim Zitronenpressen richtig ausgetobt hast und mehrere Flaschen vom Limoncello übrig hast, eignen sich diese perfekt als Mitbringsel für die nächste Party. Oder du verarbeitest den Limoncello in einem dieser köstlichen Rezepte:

Das herrlich cremige Lemon-Curd, dass diesem Zitronen-Quark-Trifle noch mehr Geschmack verleiht, bekommst du aus dem Supermarkt oder Feinschmeckerladen. Ist das Glas noch nicht leer? Dann verfeiner‘ damit diese Köstlichkeiten:

Nach dem Gang in den Supermarkt musst du mit leeren Händen und ohne Mascarpone heimkehren, weil der Trend von unserem sommerlichen Himbeer-Tiramisu wieder überhand genommen hat? Kein Problem! Du kannst stattdessen auch cremigen Schmand oder Frischkäse verwenden. Wir erklären dir, wo der Unterscheid zwischen Schmand, Crème Fraiche und Co liegt.

Fruchtiger Zitronen-Quark-Trifle mit Keksen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Ruhezeit 1 Stunde Gesamtzeit 1 hr 20 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Lust auf ein fruchtig-saures Dessert? Zauber' dir dieses herrlich fluffige Zitronen-Quark-Trifle mit Keksen! 

Zutaten

Zubereitung

  1. Alle Kekse grob zerbröckeln, mischen und ein Drittel davon in eine Schüssel füllen. In einer anderen Schüssel Quark, Mascarpone und Zucker glatt rühren. Diese Masse halbieren, unter eine der Hälften das Lemon Curd, den Limoncello und Zitronenabrieb heben und mit Zitronensaft abschmecken.  

  2. Die gelbe Creme in eine Form füllen und mit einem weiteren Drittel der Keksbrösel bestreuen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die restliche Quarkcreme ziehen. Die weiße Creme ebenfalls in die Form geben und wolkig verstreichen.

  3. So den Zitronen-Quark-Trifle im Kühlschrank für eine Stunde kalt stellen. Zum servieren mit dem letzten Drittel der Keksbrösel bestreuen und genießen!