Fruchtiges Blutorangen-Bruschetta – Urlaubsfeeling für zu Hause

Blutorange und Bruschetta, passt das? Auf jeden Fall, vor allem mit unserem original italienischem Negroni-Rezept. Food-Pairing at its best. Probiere es aus!

auf einen tisch liegen mehrere scheiben Blutorangen-Bruschetta
Wir haben dem italienischen Klassiker einen kleinen Twist hinzugefügt. Genieße es fruchtig frisch und trinke dazu einen Negroni, um dir die Sonne Italiens nach Hause zu holen. Food Pairing kann so lecker sein. © Gettyimages / fabiomax

Es ist wichtig, auch im Alltag ab und an die Seele baumeln zu lassen. Insbesondere eignen sich hierfür Geschmäcker und Gerüche, die man mit dem Urlaub assoziiert und durch die man die Sonne förmlich schmecken kann. Bruschetta ist so ein Gericht. Verfeinert durch die feine Säure und Fruchtigkeit wird das Geschmackserlebnis bei unserem Blutorangen-Bruschetta noch mal besser und intensiver.

Bruschetta ist einfach zuzubereiten und besteht aus recht wenigen Zutaten. Umso wichtiger also, dass du für das Essen der Cucina povera – der sogenannten Armenküche – nur die besten Zutaten verwendest. Es ist keine hohe Kochkunst, sondern die Essenz der Produkte, welche die Antipasti-Vorspeise so genial und lecker schmecken lassen. Du kannst auch das Brot selbst backen, hier haben wir das passende Ciabatta-Rezept für dich.

Um unserem Bruschetta-Brot eine kleinen Twist mitzugeben, verfeinern wir sie mit etwas Orangenabrieb und Filets der Blutorange. Um dieser fruchtigen Süße einen etwas herben und bitteren Kontrast gegenüberzustellen, eignet sich ein bekannter und beliebter Apertif mit Gin: unser italienischer Negroni. Kombiniere diese beiden Gerichte und du wirst einen wunderschönen italienischen Abend auf der Terasse, dem Balkon oder Garten genießen, sobald sich die ersten Sonnenstrahlen blicken lassen. Getränke-Pairing wie es besser nicht sein könnte. Denn sowohl die Bruschetta, als auch der Drink schmecken schon für sich köstlich, aber zusammen ergänzen sie sich und schmecken noch mal um ein vielfaches besser.

Probiere es aus und entdecke zudem weitere Gerichte, wie unser Blutorangen-Bruschetta, mit denen du dir den Italien-Urlaub nach Hause holen kannst.

Fruchtiges Blutorangen-Bruschetta – Urlaubsfeeling für zu Hause

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Ruhezeit 2 Stunde Gesamtzeit 2 hrs 15 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Blutorangen-Bruschetta gibt dem italienischen Klassiker einen kleinen fruchtigen Twist. Zusammen mit einem Negroni genießen und du schmeckst die Sonne Italiens!

Zutaten

Zubereitung

  1. Schalotte schälen und Knoblauch abziehen. Schalotte fein würfeln und Knoblauch fein hacken. Beides ganz kurz in Olivenöl anschwitzen. 

  2. Das Kerngehäuse der Strauchtomaten entfernen und die äußeren Wände würfeln und in eine Schüssel geben. Schalotte und Knoblauch dazu. Auch den Esslöffel mit der getrockneten Tomate fein hacken und dazu geben. 

  3. Schalenabrieb der Orange sowie die in kleine Stücke geschnittenen Orangenfilets und die gehackte Petersilie dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und für etwa 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  4. Das Ciabatta-Brot in Scheiben schneiden und in Olivenöl goldgelb braten. Nun die zweite Knoblauchzehe abziehen und über die Brotoberfläche reiben. Mit dem Tomaten-Orangen-Ragout belegen und genießen. Wenn du möchtest kannst du dein Brot auch mit anderen Kräutern oder Oliventapenade verfeinern.

Markiert: