Auch im Frühling gibt es kalte Tage und dann hebt ein frühlingshafter Spargel-Kartoffel-Eintopf nicht nur die Stimmung, sondern wärmt auch von innen. Ich bin ein erklärter Fan von Eintöpfen und Suppen. Sie erinnern mich immer ein wenig an meine Kindheit. Deshalb haben sie zu jeder Jahreszeit einen Stammplatz auf meiner Speisekarte. Meine derzeitigen Favoriten sind:

In den frühlingshaften Spargel-Kartoffel-Eintopf kommen sowohl grüner als auch weißer Spargel. Hast du dich eigentlich schon mal gefragt, ob du Spargel roh essen kannst? Wir kennen die Antwort. Du willst lieber ganzjährig deutschen Spargel essen? Hier erfährst du, ob du dein Lieblingsgemüse einfrieren kannst. Interessierst du dich generell für Zutaten, deren Eigenschaften sowie Zubereitung? Schau doch mal in unserer Kochschule vorbei. Dort stellen wir zum Beispiel 7 Küchenutensilien vor, die du wirklich zum Kochen brauchst.

Spargel-Kartoffel-Eintopf: So schmeckt der Frühling

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Frühling

Beschreibung

Köstliche Frühlingsküche: Ein Spargel-Kartoffel-Eintopf verreibt den Winter.

Zutaten

Zubereitung

  1. Gemüsebrühe erhitzen. Gemüsezwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden. 

  2. Kartoffeln waschen, schälen und mundgerecht würfeln. Spargel waschen, Enden abschneiden, schälen und in 4 cm lange Stücke schneiden. Zuckerschoten abspülen, putzen und quer halbieren.

  3. Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelstreifen darin dünsten bis sie bräunlich werden und Röststoffe bilden. Kartoffeln und Möhren zugeben, salzen und 4 Minuten rundum anbraten.

  4. Heiße Gemüsebrühe zugießen, aufkochen. Spargel und Zuckerschoten zugeben und geschlossen 10 Minuten köcheln. Suppe mit Salz und reichlich Pfeffer abschmecken und jede Portion mit reichlich gehackter Petersilie bestreuen.