Gebackener Seelachs mit Möhren und Lauch weckt Kindheitserinnerungen

Wenn Mama früher kochte, landete häufig gebackener Fisch mit Gemüse auf dem Teller. Eine Reise in die Vergangenheit.

Eine weiße Auflaufform mit gebackenem Seelachs, Möhren und Lauch, in der ein Löffel steckt, in der Draufsicht.
Ein Gericht, dass unsere Redakteurin noch aus Kindertagen kennt, ist gebackener Seelachs mit Möhren und Lauch. © Getty Images/ larik_malasha

Dieses Gericht erinnert mich so sehr an meine Kindheit, denn nur dank Seelachs mit Lauch und Möhren schaffte es meine Mama, dass ich – abseits von panierten Sticks – überhaupt Fisch aß. Als ich klein war, kannte man mich als ziemlich wählerische Esserin, ich beäugte vieles mit Argwohn und wehrte mich vehement, Dinge wie Eintöpfe, Spinat oder eben Meerestiere zu verspeisen. Wann immer ich aber Lust darauf verspürte, nahm meine Mama die Gelegenheit wahr und bereitete dieses Gericht zu. Immerhin freute sie sich, dass ich in den Genuss der hochwertigen Fischproteine kam.

So ist sie heute immer noch: Zwar verzichte ich mittlerweile auf Fisch und andere tierische Produkte, aber auch darauf hat sich meine Mutter mittlerweile eingerichtet. Reise ich in die Heimat, gibt es statt Seelachs mit Möhren und Lauch nun meistens vegane Speisen oder zumindest eine tierfreie Variante. Schon bevor ich mich in den Zug setze, bekomme ich Fotos von Produkten aus dem Supermarkt mit der Frage „Soll ich das noch mitnehmen?“ und ich bin meiner Mama ganz schön dankbar, dass sie sich so auf ihre Töchter einstellt. Immerhin bringt jede von uns drei Schwestern andere Essensvorlieben mit nach Hause, da ist es manchmal gar nicht so leicht, alle zufrieden zu stellen.

Neben Seelachs mit Möhren und Lauch erinnern mich übrigens auch diese Rezepte an Heimat und unbeschwerte Momente in der Kindheit:

Gebackener Seelachs mit Möhren und Lauch weckt Kindheitserinnerungen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wenn Mama früher kochte, landete häufig gebackener Fisch mit Gemüse auf dem Teller. Eine Reise in die Vergangenheit.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes die Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft einreiben. Anschließend salzen und pfeffern.

  2. Die Möhren und den Lauch waschen und in dünne Scheiben beziehungsweise Ringe schneiden. Danach beides in etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen und salzen und pfeffern. Währenddessen den Ofen vorheizen (180 Grad Ober-/ Unterhitze). 

  3. Knoblauch abziehen und in die saure Sahne pressen. Italienische Kräuter und Salz sowie Pfeffer zugeben und zu einer Sauce verrühren. 

  4. Eine Auflaufform einfetten, den Fisch und das Gemüse hineingeben und mit der sauren Sahne begießen. Anschließend die Form 20-25 Minuten in den Ofen schieben. Schmeckt gut mit selbst gemachtem Kartoffelpüree.

Markiert: