Gefrorener Fisch mit süßsauren Radieschen: Grüße aus dem Baltikum

Auf der Suche nach etwas Abwechslung auf dem Vorspeisenmenü? Dann probier‘ mal diesen coolen Fisch!

Ein Teller gefrorener Fisch mit süßsauren Radieschen auf dunklem Marmor in der Draufsicht, daneben liegt ein Holzlöffel.
Gefrorener Fisch mit süßsauren Radieschen ist eine Vorspeise, die gern in den Staaten des Baltikums gereicht wird. © Ola O. Smit

Andere Länder, andere Sitten – das trifft definitiv auch auf die Kulinarik zu. Vor allem deshalb ist es so toll, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und die Fühler nach den Küchen anderer Orte auszustrecken. Denn ganz ohne in Auto, Zug oder Flugzeug zu steigen, kann man auf diese Weise andere Menschen und Kulturen kennenlernen. Kochbücher wie „Baltikum“ von Zuza Zak helfen dabei und laden ein, auf kulinarische Entdeckungstour zu gehen: etwa durch gefrorenen Fisch mit süßsauren Radieschen, einer typischen Vorspeise der Ostseestaaten.

Angeln gehört in Lettland, Estland und Litauen zu den beliebtesten Hobbys, beschreibt die polnische Autorin mit Wurzeln im Baltikum. Der Ursprung des gefrorenen Fisches wird im Norden Russland vermutet. Zak selbst beschreibt die Vorspeise als „osteuropäisches Sashimi“ und empfiehlt für die Zubereitung mit rohem Fisch in bester, frischer Qualität.

Zum gefrorenen Fisch passen pikante Beilagen wunderbar, weshalb Zak selbst eingelegte Radieschen dazu serviert.


Das Buchcover zum Kochbuch Baltikum von Zuza Zak.

Zuza Zak präsentiert in ihrem Kochbuch »Baltikum« alles, was die Region kulinarisch zu bieten hat und zeigt dabei eine Vielzahl an unwiderstehlichen Rezepten, die überwiegend mit regionalen und saisonalen Zutaten zubereitet werden. Mit Geschichten über Land und Leute, beeindruckenden Reisefotografien von Yasin Salazar und verlockenden Rezeptfotos porträtiert Zuza Zak den Geheimtipp Baltikum.

Copyright Rezept und Buchcover: „Baltikum“, ars vivendi.

Gefrorener Fisch mit süßsauren Radieschen: Grüße aus dem Baltikum

Schwierigkeit: Anfänger Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Auf der Suche nach etwas Abwechslung auf dem Vorspeisenmenü? Dann probier' mal diesen coolen Fisch!

Zutaten

Für den Fisch

Für die eingelegten Radieschen

Zubereitung

  1. Den Fisch gleich nach dem Kauf für 1 Stunde ins Gefrierfach legen, bis er fest geworden ist.

  2. Währenddessen die Radieschen einlegen. Dafür Essig, Zucker, Lorbeerblatt und Pfefferkörner in einen Edelstahltopf geben. Zum Kochen bringen und simmern lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Zum Abkühlen zur Seite stellen. Die Radieschen zufügen und in der abgekühlten Lake für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  3. Die Zwiebelscheiben in einer kleinen Schale 20 Minuten im Zitronensaft ziehen lassen.

  4. Die Radieschen aus der Lake und die Zwiebelscheiben aus dem Zitronensaft nehmen und auf einen Teller legen. Mit Schnittlauch bestreuen. Etwas Crushed Ice daneben platzieren.

  5. Den gefrorenen Fisch aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem Gemüseschäler, Käsehobel oder sehr scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden. Nur aufschneiden, was sofort gegessen werden soll, der Fisch darf nicht auftauen.

  6. Die Fischscheiben auf dem Eis anrichten. Mit Salzflocken bestreuen und sofort servieren.