Gefüllte Aubergine mit Nussmus

Diese gefüllte Aubergine mit Nussmus schmeckt nicht nur Veganern. Zu gut ist die Kombination von herben Nüssen und fruchtigem Granatapfelsirup.

Auf einem weißen Teller liegt eine gefüllte Aubergine mit Nussmus, darüber gestreut ist Petersilie. Drumherum liegt etwas Brot, Besteck sowie eine Pfanne mit weiteren Auberginen.
Heute gibt's mal was aus dem Orient: gefüllte Aubergine mit Nussmus. © Getty Images/ Seva_blsv

Das hier geht an alle Veganer*innen – aber natürlich auch an alle, die es lieben, neue Dinge zu probieren. Denn die gefüllte Aubergine mit Nussmus lädt dich auf Entdeckungsreise ein: und zwar in den Orient!

Die orientalische Küche speist sich aus einer Vielzahl von Ländern. Dazu gehören beispielsweise die Türkei, Israel, Iran und Irak oder Armenien. Und genauso vielfältig wie diese Ländern sind auch die Gerichte, die sie hervorbringen. Oft lernen wir durch sie ganz neue Gewürze und Zutaten-Kombinationen kennen. Gerade deshalb macht es so viel Spaß, Rezepte wie diese gefüllte Aubergine mit Nussmus zu kochen. Auch diese drei Ideen bringen dich auf ganz neue Geschmacksrouten:

Gut zu wissen: Die Aubergine wird vor der Zubereitung mit Salz bestreut, weil es dem Gemüse das Wasser entzieht. Dadurch schwimmt es beim Braten später nicht im eigenen Saft, nimmt weniger Öl auf und wird insgesamt schön weich und mild. Raffiniert, oder? Wenn du noch weitere praktische Tipps lernen möchtest, wirf mal einen Blick in unsere Kochschule. Unser Küchenlexikon ist ebenfalls einen Klick wert, da es dir die wichtigsten Kochbegriffe erklärt. Dann bist du bestens gewappnet für zukünftige Kochabenteuer, die dich als nächsten vielleicht in ein weiteres Land aus dem Orient begleiten. Genieße die kulinarische Reise und lass‘ es dir schmecken!

Und wo wir gerade schon Gemüse in den Fokus rücken: In unserer Rubrik „Kochbuch der Woche“ haben wir zuletzt Rezeptsammlungen unter die Lupe genommen, die sich umfassend mit Gemüse auseinandersetzen. Darin findest du nicht nur tolle Gerichte, sondern auch jede Menge Facts und Wissen zu verschiedenen Gemüsearten. Lust bekommen? Dann schau bei „PUR – Gemüse“ und „Grandioses Gemüse“ vorbei.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 60 min Gesamtzeit 1 hr 20 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese gefüllte Aubergine mit Nussmus schmeckt nicht nur Veganern. Zu gut ist die Kombination von herben Nüssen und fruchtigem Granatapfelsirup.

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt Auberginen waschen, halbieren und die Schnittflächen ordentlich salzen. 30 Minuten ziehen lassen.

  2. Währenddessen die Nüsse mahlen. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein hacken. Dann Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel anschwitzen. Knoblauch und Paprika dazu geben und kurz dünsten.

  3. Nüsse, Sirup und Wasser in den Topf geben und aufkochen lassen. Salzen und pfeffern und alles etwa 45-60 Minuten köcheln lassen. Regelmäßig umrühren. Am Ende das eingekochte Mus mit Zitronensaft und gegebenenfalls nochmal Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Kurz vor Ende des Einkochens vom Mus Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Auberginen trocken tupfen, anschließend das Fruchtfleisch mehrmals einritzen. Dann beidseitig in der Pfanne anbraten. Das Mus abschließend auf den Auberginen verteilen und mit etwas frischer Petersilie anrichten.

Markiert: