Gefüllte Aubergine mit Kürbis, Reis und Linsen

Diese wunderbar würzige gefüllte Aubergine mit Kürbis bringt Farbe und Geschmack in diese trüben, kalten Tage!

Gefüllte Aubergine mit Kürbis, Reis und Linsen serviert mit gebackenem Baguette auf einem Holzbrett.
Ein wunderbares Geschmackserlebnis: Unsere gefüllte Aubergine mit Kürbis! © Getty Images / gbh007

Die bunte Herbstzeit neigt sich langsam dem Ende zu – und deshalb servieren wir heute noch einmal den typischen Herbstklassiker in einem köstlichen und würzigen Gericht: Unserer gefüllte Aubergine mit Kürbis.

Bereits im Ofen herrlich duftend bereitet sich der volle Geschmack der einzelnen, genial kombinierten Zutaten auf deinem Gaumen aus und liefert dir möglicherweise dein neues Comfort-Food dieses Winters. Gut zu dazu passen diese würzigen Cremes und Dips, um deine Geschmacksnerven noch mehr zu stimulieren:

Ein Spiel der Nuancen: Unsere gefüllte Aubergine mit Kürbis

Dabei muss Kürbis nicht immer die Hauptkomponente in einem Gericht sein. Manche von euch sind vielleicht schon etwas gesättigt oder sogar gelangweilt von dem süßen und vollmundigen Fruchtfleisch und denken, sie wissen, woran sie sind. Nicht so mit dieser gefüllten Aubergine mit Kürbis. Denn hier spielst du mit der Kombination der süßen Noten mit erdigen Linsen, saftiger Aubergine und feinen Gewürzen. Heraus kommt ein überraschend rundes und köstliches Gericht – also lass dich überzeugen.

Was die Aubergine mit Kürbis dabei besonders aromatisch macht, ist die Kombination aus geröstetem Gemüse mit dem typisch nordafrikanischen Ras El Hanout-Gewürz. Wir erklären dir, was es mit diesem Gewürz auf sich hat und wie du es mit ein paar orientalischen Grundgewürzen, die in deinem Sortiment nicht fehlen sollten, selber herstellen kannst. Ebenfalls gut eignet sich auch das nussige und bunte Dukkah-Gewürz, welches du ebenfalls selber mischen kannst. Perfekt für deinen eigenen Vorratsschrank oder als Geschenk für eine*n deiner Foodie-Freund*innen!

Wenn du noch mit der gefüllten Aubergine mit Kürbis noch einmal das Ende der Kürbis-Saison auskosten willst und schon ganz panisch beim Gedanken wirst, dass es den Kürbis bald nicht mehr wie Sand am Meer auf Märkten und im Supermarkt gibt, keine Bange! Wir haben auf unserer passenden Kürbis-Seite eine wunderbar bunte Riege an Kürbis-Gerichten und -Drinks zusammengesammelt, mit denen du dich noch einmal im bunten Geschmack baden kannst!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Wohlfühlgericht aus dem Ofen: Das ist unsere würzige und duftende gefüllte Aubergine mit Kürbis, Reis und Linsen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Auberginen und Kürbis waschen, Kürbis in Streifen schneiden und Aubergine halbieren und das Fruchtfleisch in Gittern einschneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Rosmarin waschen, trocken schütteln und ebenfalls fein hacken. 

  2. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Kurkuma, Ras el Hanout, die Hälfe vom Knoblauch und Salz mit vier Esslöffeln Öl vermengen und auf die Aubergine pinseln und den Rest mit den Kürbisstreifen vermengen. 

  3. Auf ein Backblech mit Backpapier die Auberginenhälften und die Kürbisstreifen legen und beides im Ofen für circa 20 Minuten backen. 

  4. In der Zeit die Linsen und den Reis jeweils in einem Topf mit Salzwasser für 15 Minuten garen. Währenddessen die Zwiebeln schälen und fein hacken und die Tomaten waschen und ebenfalls zerkleinern. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. 

  5. In einer Pfanne das restliche Öl erhitzen und die Zwiebeln darin anschmoren. Die Tomaten dazu geben und bei niedriger Hitze mit garen. Mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika abschmecken. 

  6. Die fertigen Linsen und den Reis abgießen. Die Linsen zu dem Tomatensud dazu geben und so lange warm halten bis die Aubergine und der Kürbis fertig ist. 

  7. Die Aubergine-Hälften aus dem Ofen nehmen und auf Tellern anrichten. Dafür darauf Reis, Linsen und gerösteten Kürbis verteilen, mit frischer Petersilie garnieren und mit einem Spritzer Zitronensaft servieren.