Wir werden nicht müde, dir ausgefallene Frühstücksideen zu servieren. Da sind wir eher von der aufgeweckten Sorte. Genau deshalb haben wir heute etwas richtig, richtig Gutes für dich: gefüllte French Toasts. Denn normale arme Ritter, das kann ja jede:r. Wir packen eine ordentliche Portion selbst gemachtes Apfelkompott zwischen die Brotscheiben, kreieren sozusagen ein French-Toast-Sandwich. Und können es gerade kaum erwarten, bis es das nächste Mal Frühstück gibt!

Tipp: Bleibt noch Kompott übrig, serviere es du als Beilage zu den French Toasts. Wenn du möchtest, kannst du aber auch gleich eine größere Menge vom Kompott zubereiten und es in Gläsern luftdicht aufbewahren. Die Gläser sollten dann allerdings gut gereinigt und von Keimen befreit sein. So hast du beim nächsten Dinner direkt ein Dessert parat.

Hast du Lust auf noch mehr ausgefallene Ideen für einen gelungenen Start in den Tag, ganz im Sinne der gefüllten French Toasts? Kannst du haben:

Und weil unsere Rezeptsammlung voller guter Gerichte ist, scheint sich unser Frühstückstisch sich zu leeren. Als nächstes landen darauf nicht nur gefüllte French Toasts, sondern auch Baguette-Brötchen mit beschwipster Aroniamarmelade, Rührtofu und… ach, schau doch einfach selbst: unsere Frühstücksideen. Wir wünschen dir einen guten Morgen und vor allem einen guten Appetit! Sehen wir uns am Tisch?

Gefüllte French Toasts mit Apfelkompott

Schwierigkeit: Anfänger Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Excuse me? Was ist das denn bitte für ein mega Frühstück? Gefüllte French Toasts, gefüllte Bäuche, das klingt wie Musik in Foodie-Ohren.

Zutaten

Für das Kompott

Für die French Toasts

Zubereitung

Das Kompott zubereiten

  1. Mit dem Kompott starten. Dafür Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Dann Apfelstücke, Zucker, Wasser, Zitronensaft und Zimt zusammen in einem Topf 20 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.

  2. Sind die Äpfel schön weich, das Kompott vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die French Toasts zubereiten

  1. Alle Zutaten für die Toasts, außer die Brotscheiben und die Margarine, miteinander verquirlen. Dann je eine Seite aller Brotscheiben darin tränken. Die Hälfte dieser Scheiben nun mit Apfelkompott bestreichen, dann mit den übrigen Scheiben zuklappen. Achtung: Das Kompott sollte sich zwischen den "trockenen" Seiten des Brotes befinden.

  2. Margarine in einer Pfanne erhitzen und die gefüllten French Toasts nun beidseitig darin goldbraun anbraten. Dann noch kurz auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen und warm genießen.

Markiert: