Schmeckt jedem: Gefüllte Muschel-Nudeln mit Ricotta und Spinat

Schmeckt garantiert jedem: Gefüllte Muschel-Nudeln mit Ricotta und Spinat, die frisch gebacken aus dem Ofen kommen.

Eine weiße Ofenform mit gefüllten Muschel-Nudeln neben einem Küchentuch
Gefüllt ist immer gut. Genau das trifft auch auf die gefüllten Muschel-Nudeln zu. © Shutterstock/Anna Shepulova

Wenn man mich mit einer Sache aufheitern kann, dann mit Essen. Meine gute Freundin Alix heiterte mich einst auf, indem sie mir gefüllte Muschel-Nudeln mit Ricotta und Spinat zauberte. Bis dato war mir ein solches Gericht völlig unbekannt – ich staunte also nicht schlecht, als sie die gefüllten Muscheln aus dem Ofen holte. Der erste Bissen beförderte mich schließlich auf Wolke 7 und die Sorgen, die mich bis dahin plagten, waren erst mal vergessen. So wohltuend war und ist dieses Gericht – ich übertreibe nicht. Und weil ich so hin und weg davon war, möchte ich auch dieses Rezept mit dir teilen. Gern geschehen!

Gefüllt ist immer gut. Warum also nicht die gigantischen Muschel-Nudeln mit einer köstlichen Creme füllen? Ricotta und Spinat ist ein Duo, mit dem man nichts falsch machen kann und ist für uns im EAT CLUB schon so eine Art heiliger Gral. Noch nicht ganz überzeugt? Neben unseren gefüllten Muschel-Nudeln sind auch Kreationen wie unsere Orzo-Pasta mit Spinat und Ricotta oder softe Spinat-Ricotta-Gnocchi der beste Beweis dafür.

Unsere gefüllten Muschel-Nudeln mit Ricotta und Spinat sind jedoch nicht die einzige Kreation, die der Ofen hergibt. Nudeln unterschiedlicher Art eignen sich für ein deftiges Ofengericht, das nicht nur das Bäuchlein, sondern auch das Herz erwärmt. Wie etwa diese Köstlichkeiten hier:

Schmeckt jedem: Gefüllte Muschel-Nudeln mit Ricotta und Spinat

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ein simples Ofengericht, das einfach glücklich macht: Gefüllte Muschel-Nudeln mit Ricotta und Spinat.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Muschel-Nudeln in Salzwasser nach Packungsangabe al dente kochen.

  2. Spinat verlesen, waschen, abtropfen und zerhacken. Knobi abziehen und zerdrücken.

  3. Eine Pfanne erhitzen mit etwas Olivenöl. Knobi anschwitzen mit 1 Prise Chiliflocken. Spinat einrühren. Dann den Ricotta hinzufügen zusammen mit etwas Zitronenzeste. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Den Boden einer Ofenform gleichmäßig mit Tomatensauce bestreichen. Die Muscheln mit der Spinat-Ricotta-Creme befüllen und in die Form legen, mit etwas Platz dazwischen. Mit übriggebliebener Creme toppen und mit Parmesan bestreuen. Für 20-25 Minuten backen und mit frischem Basilikum garnieren. Fertig!

Markiert: