Als ich noch Auszubildende war, wollte ich trotz geringen Einkommens nicht auf leckere Mahlzeiten verzichten. Nahrhaft mussten sie auch sein. Immerhin musste mein Körper wohlernährt und gesund bleiben, damit er mich auf die Arbeit und in die Berufsschule schleppen konnte. Allerdings war mit einem mageren Ausbildungsgehalt regelmäßiges Essengehen ohnehin nicht drin. Auch der Wocheneinkauf sollte nicht aus den Nähten platzen. Glücklicherweise bin ich eines Tages der gegrillten Aubergine mit Soja-Limetten-Vinaigrette über den Weg gestolpert: einer wahrhaftig leckeren, nahrhaften und vor allem günstigen Mahlzeit. Dass günstiges Essen also nur aus leeren Kohlenhydraten und Kalorien besteht, widerlege ich also hiermit. Die Aubergine ist reich an Vitamin A, B und C sowie weiteren wichtigen Mineralstoffen. Dazu dann aromatischer Knoblauch, der ja bekanntlich sehr gesund ist, ein paar Frühlingszwiebeln – fertig ist meine Lieblingsmahlzeit für kleines Geld. Und wenig Aufwand. Braucht es noch mehr Argumente?

Auch jetzt, wo ich längst keine Auszubildende mehr bin, ist die gegrillte Aubergine mit Soja-Limetten-Vinaigrette ein gern gesehener Gast bei mir. Ebenfalls schnell und nahrhaft sind übrigens auch diese Schätze:

Tipp: Zur gegrillten Aubergine passt am besten eine Schale frischer Jasminreis. Warum ausgerechnet Jasminreis und keine andere Sorte? Wir verraten dir in unserer Kochschule, welcher Reis zu welchen Gerichten passt. Dazu dann noch frische, klein gehackte Chili und feiner Koriander für den ultimativen Geschmack – einfach himmlisch. Viel Spaß beim Nachkochen!

Gegrillte Aubergine mit Soja-Limetten-Vinaigrette

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 20 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Das perfekte Studentenessen, aber auch für alle anderen: Gegrillte Aubergine mit Soja-Limetten-Vinaigrette. Einfach, schnell, gesund und lecker.

Zutaten für 1 Aubergine:

Zubereitung

  1. Knoblauch abziehen und fein hacken. Frühlingszwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Aubergine waschen, die Enden abtrennen und längs halbieren. Mit dem Messer ein Zick-Zack-Muster ins Fruchtfleisch reinschnitzen. Eine Pfanne ohne Öl auf mittel-hoher Stufe erhitzen und die Aubergine mit dem Muster zuerst reinlegen. Für circa 4-5 Minuten bräunen lassen, bis eine schöne braune Farbe entsteht. Danach wenden und ebenso mit der anderen Seite verfahren und ein bisschen salzen. Währenddessen das Dressing zubereiten.

  2. Für das Dressing den Knoblauch, die Frühlingszwiebel, Sojasauce, Wasser, Agavendicksaft und Sesamöl vermischen. Eine halbe Limette leicht zerdrücken. Dressing nach eigenem Gusto abschmecken. Über die fertig gegrillte Aubergine geben, optional mit Chiliflocken und Sesamkörnern bestreuen.