Fisch zu grillen gilt gemeinhin immer noch als Herausforderung. Deswegen finden sich vor allem ganze Fische eher selten auf den glühenden Kohlen, zumal viele Sorge haben, dass der gesamte Rost danach versaut sein könnte. Dem ist natürlich nicht so! Dennoch gibt es einige Dinge zu beachten, um den potenziellen Stolpersteinen aus dem Weg zu gehen. Da wäre zum einen die Hitze des Grills, die nicht zu hoch sein darf. Am besten grillt sich Fisch auf der flachen Hitzezone oder nach der ersten Runde Fleisch. Das Verwenden einer speziellen Fischgrillzange ist außerdem die beste Lösung. In dieser liegt der Fisch direkt auf dem Rost und kann so ganz einfach gewendet werden. Alternativ, aber umstritten, ist das Einwickeln des Fischs in Alufolie oder das Grillen auf einem Grillbrett. Meine Empfehlung ist ganz klar die Anschaffung von mindestens zwei Fischgrillzangen. Damit du direkt loslegen kannst, gibt es heute gegrillte Forelle mit Bärlauchbutter und Zitrone.

Fisch grillen? Okay, wir trauen uns!

Wir lieben Fisch! Falls du dich doch nicht trauen solltest, deinen Fisch zu grillen, schau dich an unserer Fischtheke um und suche dir dein Lieblingsessen raus. Doch wenn du schon den Grill anschmeißt, dann bringe doch etwas Varianz in das Ganze und serviere neben der gegrillten Forelle ein paar weitere Fischrezepte vom Grill. Hier eine kleine Auswahl für dich:

Die Grillsaison haben wir natürlich längst eröffnet. Und wie du dir denken kannst, gehören zum Grillen natürlich ein paar weitere Gerichte neben den vom Feuer. Ein vollständiges Grillmenü findest du übrigens in unserem Beitrag zum Tag des Barbecues, den wir ordentlich gefeiert haben. Wenn dir das bissle 2 much ist, suche dir selbst die ein oder andere Sauce aus unserem Regal aus und backe dein original französisches Baguette für dich und deine Gäste. Dazu ein paar freshe Drinks und der Tag ist Jackpot. Und jetzt pack die Angel aus… es gibt gegrillte Forelle mit selbst gemachter Bärlauchbutter!

Peace!

Gegrillte Forelle – gefüllt mit Bärlauchbutter und Zitronen

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Die Grillsaison ist im vollen Gange und wir wollen wieder etwas mehr Abwechslung. Deswegen grillen wir mit dir heute Fisch und servieren gegrillte Forelle mit Kräuterbutter und Zitrone.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Forelle von innen und außen trocken tupfen. Dann die Butter in Portionen im Fisch verteilen. Zitronenscheiben ebenso über die Länge des Fischs verteilen.

  2. Die Forelle von innen und außer pfeffern und salzen. Die Schalotte in Ringe schneiden und in die Forelle packen. Die Petersilie mit etwas Druck leicht in die Forelle stopfen... das ist unser Verschluss. 

  3. Die gefüllte Forelle in die Forellenzange legen und ggf. mit Druck verschließen. Auf dem Grill bei mittlere Hitze unter mehrmaligem Wenden circa 20 Minuten grillen. Je nach Größe des Fischs kann es auch 25-30 Minuten dauern oder etwas schneller gehen. Zum Lösen des Fischs aus der Fischzange falls nötig mit einem Messer unterstützen.

Markiert: