Ausgefallene Gemüsepfanne mit Banane und Bulgur

Ausgefallene Gemüsepfanne mit Banane und Bulgur auf Teller vor pinkem Untergrund
pinit

In dieser ausgefallenen Gemüsepfanne mit Banane und Bulgur vermischt sich süß mit salzig. Du brauchst zwar gar nicht viele Zutaten, aber du wirst das Gericht immer wieder machen wollen.

Stehst du oft vor dem Supermarkt-Regal und fragst dich, was der Unterschied zwischen Couscous und Bulgur ist? Im Geschmack ähneln sich die beiden Hartweizen-Sorten, jedoch ist ihre Herstellung etwas anders. Während Bulgur eingeweicht, dampfgegart und dann getrocknet wird, formt man Couscous vor dem Abkochen noch zu Kügelchen. Dadurch gehen einige Nährstoffe verloren. In Gerichten wie dieser Gemüsepfanne mit Banane und Bulgur findest du also eine ganze Menge mehr Nährstoffe als in Couscous-Gerichten.

Du willst noch mehr aus der Nährstoffquelle Bulgur machen? Dann probier‘ doch mal diesen Bulgur-Salat mit Tomate! Wenn du aber mal mehr Lust auf Reis hast, kannst du hier nachlesen, welche Sorte du für welches Gericht verwenden solltest.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Hier kommt würziges Wohlfühlessen: In dieser Bulgurpfanne versteckt sich auch noch süße Banane für den besonderen Kick zum Feierabend.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Bulgur mit Kurkuma vermengen und nach Packungsanleitung zubereiten. Anschließend Champignons und Lauchzwiebeln abspülen und in kleine Ringe schneiden. Die Banane pellen und in Scheiben schneiden.

  2. Nun Öl in einer Pfanne erhitzen und Champignons sowie Lauchzwiebeln darin etwa sechs Minuten anschwitzen. Alles mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Den gequollenen Bulgur mit einer Gabel gut durchmengen und zu dem Gemüse geben. Die Bananenstückchen ebenfalls dazugeben. Die Gemüsepfanne mit Zitronensaft beträufeln, alles nochmals kurz erhitzen und mit der gehackten Petersilie dekorieren. Guten Appetit!