Eingelegtes Gemüse mit gerösteten Gewürzen ist einfach köstlich. So auch dieses Rezept für geschmorte chinesische Aubergine, die dich mit ihrer cremigen Konsistenz und der Würze überraschen wird.

Dabei ist dieses Gericht super einfach und schnell umgesetzt. Du kannst es als asiatische Antipasti bei deiner nächsten Party als Gaumenkitzler servieren. Oder aber du machst daraus ein köstliches Hauptgericht mit duftendem Jasmin-Reis oder dicken Udon-Nudeln. Die geschmorte chinesische Aubergine gehört definitiv in dein Koch-Repertoire für den schellen und köstlichen Genuss!

Asiatische Antipasti: geschmorte chinesische Aubergine

Die asiatische Küche hat eine Vielzahl an raffinierten und gleichzeitig einfachen Rezepten. Wir sammeln fleißig für dich in unserer asiatischen Rubrik Ideen für köstliche Gerichte. Eine Basis an Gewürzen und Saucen solltest du dafür immer im Haus haben. Dabei kannst du mit unserer Hilfe diese Fehler im Umgang mit Gewürzen vermeiden. Einige der Basic-Saucen, die es für ein rundes Essen benötigt, kannst du mithilfe unserer Rezepte ganz einfach selbst zu Hause herstellen:

Ein schöner Nebeneffekt bei der asiatischen Küche ist, dass viele Gerichte von sich aus schon vegan sind. Das bedeutet also weder Verzicht, noch irgendein aufwändig hergestelltes Ersatzprodukt. Denn der asiatische Raum ist ausgestattet mit einer Vielzahl an frischen Gemüse- und Obstsorten, die mittlerweile auch in unseren Läden und Märkten zu haben sind. Probier‘ dich an der veganen und vegetarischen Küche aus und lass dich überraschen, was die Kraft der Pflanzen so alles kann!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 5 min Zubereitungszeit 10 min Ruhezeit 10 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Antipasti auf asiatisch: Diese herrliche geschmorte chinesische Aubergine ist einfach köstlich und so einfach herzustellen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Auberginen waschen und längs in mundgerechte Streifen schneiden. In eine Schale legen. Salz mit Wasser vermengen und über die Auberginen gießen, sodass diese vollständig bedeckt sind. Für zehn Minuten ziehen lassen. 

  2. Währenddessen Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote von Kernen befreien und mit den Erdnussen ebenfalls fein hacken. Das Öl in einer tiefen Pfanne oder einem Wok erhitzen und darin alles anrösten. Die Aubergine abtropfen und mit Küchenpapier abtupfen und dann hinzugeben und für fünf Mimnuten anrösten. 

  3. Dann das Gemüse mit Sojasauce, Reiswein und Reisessig ablöschen. Maisstärke und Ahornsirup hinzufügen und auf niedriger Stufe fünf Minuten weiter garen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Die fertige Aubergine damit garnieren und mit Limettensaft betreufeln.