Mexikos liebster Streetfood-Snack zum Mittag: Gorditas de Chicharrón

Mexikos Streetfod nimmt auch großen Einfluss auf die hiesige Szene. Gorditas de Chicharrón sind noch recht unbekannt. Sei Pionier*in!

Zwei Gorditas de Chicharrón eines aufgeklappt mit einer Schale Salsa auf buntem Teller. Draufsicht.
Traditionelles Streetfood aus Mexiko mit frittiertem Schweinebauch: Gorditas de Chicharrón. © Getty Images / carlosrojas20

Mexiko ist ein Mekka für alle vernünftigen Menschen, die Streetfood zu jeder Tageszeit und in jeglicher Form lieben. Da wir im EAT CLUB und alle zu dieser Art von Essensmensch zählen, spielen Auf-die-Faust-Gerichte aus aller Welt für uns eine zentrale Rolle, sowohl beruflich als auch kulinarisch. Wer mich ein wenig kennt, kennt meine Liebe zur mexikanischen Küche, insbesondere zu allem, was man so im Vorbeigehen, auf Märkten oder in kleinen Restaurants kaufen kann. Nicht alle bestehen meinen Heimtest, weil ich entweder nicht gut genug bin oder… eigentlich liegt es zumeist an mir. Gorditas jedoch stehen ganz oben auf der Erfolgsliste. Die etwas dickeres Tortillas aus Mais werden einem Pita nicht unähnlich nach dem Backen bzw. Frittieren mit einer Tasche versehen, die nach Belieben gefüllt wird. Die beliebteste, wenn auch beim ersten Mal etwas aufwendigere, (keine Ausreden!) nennt sich Gorditas de Chicharrón. Chicharrón ist frittierte, aufgepoppter Schweinebauch, der zunächst gekocht und dann frittiert wird. Ich habe die peruanische Methode als die beste empfunden, auch wenn sie etwas Zeit braucht. Dieser kommt knusprig mit Käse, frischem Krams und etwas Creme fraiche in die Gorditas. Also bitte… mehr geht nicht.

Gorditas de Chicharrón: Mexikos Streetfood für den ganzen Tag

Gorditas de Chicharrón sind gleich aus mehrerer Hinsicht genial für den Einstieg in Mexikos Streetfood-Kultur: Die Tortillas, die als dickere Tacos gefüllt werden können, sind deutlich dankbarer zuzubereiten als ihre dünneren Verwandten, die gerne mal brüchig werden. Gleichzeitig ist Chicharrón, der crispy Schweinebauch, ein Teil der kulinarischen Identität der Straßen und Gassen vor allem von Mexikos Mitte. Perfekt also als Einstieg in die Tortillaproduktion zuhause. Danach machst du aus unserem Cook-it-yourself-Tortillas diese hier:

Die restlichen Tortillas kannst du übrigens im Sinne der smarten Resteverwertung direkt zu Enfrijoladas mexikanas verarbeiten. Und wenn du Lust bekommen hast, dich intensiver mit der mexikanischen Küche und ihrem Streetfood zu befassen, bist du bei uns genau an der richtigen Adresse. Neben traditionsreichen Gerichten wie Mole poblano und Chiles en nogata haben wir auch eine Einkaufsliste für mexikanische Gewürze am Start. Das steht übrigens in unserer Kochschule mit vielen anderen schlauen Sachen wie einer koreanischen Einkaufsliste. Ziemlich nice…

Tipp: Zu den Gorditas de Chicharrón gehört unbedingt eine rote Salsa wie unsere Salsa Taquera Roja.

Peace!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Mexikos liebster Streetfood-Snack zum Mittag: Gorditas de Chicharrón

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 120 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 2 hrs 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Deine mexikanischen Streetfood-Träume werden wahr: Wir zeigen dir Gorditas de Chicharrón!

Zutaten

Für Chicharrón und den Rest der Füllung

Für die Tortillas

Zubereitung

Zunächst Chicharrón zubereiten

  1. Schweinebauch in etwa 0,5 cm Stücke schneiden und 1 Liter Wasser mit 2 EL Salz für zwei Stunden einlegen. Herausnehmen und etwa 300 ml der Lake aufheben.

  2. Nun das Schmalz in einer Pfanne sehr heiß erhitzen. Schwein trockentupfen und im Schmalz kross anbraten. 

  3. Das krosse Schwein aus der Pfanne nehmen (Schmalz drin lassen) und in einen kleine Topf geben. Mit Pfeffer, Salz und einer Prise Kreuzkümmel würzen und mit dem Wasser auffüllen. Etwa 20 Minuten kochen, bis das Wasser verdampft ist. Die Pfanne erneut heiß stellen und das Schwein ein zweites Mal extra kross frittieren. Auf Krepp abtropfen.

  4. Dazu alle trockenen Zutaten gut mischen. Mit warmem Wasser nach Packungsanweisung auf dem Mehl zu einem glatten, nicht feuchten oder krümeligen Teig verarbeiten. Abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.

  5. Dann zu vier Kugeln formen und mit einer Tortillapresse oder mithilfe zweier Töpfe und einem Gefrierbeutel 2 cm plattieren.

  6. In der Mitte eine Kuhle formen und Chicharrón einfüllen. Den Fladen zufalten und erneute auf etwa 1,5 cm Stärke bringen.

  7. Nun das Maiskeimöl in einer Pfanne (am besten einem Comal) erhitzen. Tortillas von beiden Seiten 1-2 Minuten heiß anbraten und eingewickelt beiseite stellen. 

  8. Zwiebeln, Kräuter, Creme fraiche und Schafskäse schneiden und bereit stellen. In die Gorditas eine Tasche schneiden. Nun kannst du sie mit allem füllen, was du magst und/oder unseren Vorschlägen. Dazu eine feine Salsa servieren und fertig. 

Markiert: