Griechischer Frappé: Einmal kulinarischer Kurzurlaub, bitte!

So geht Abkühlung auf Griechisch: Mit diesem Erfrischungsgetränk stillst du nicht nur deinen Durst nach Kaffee, sondern träumst auch von Urlaub im Süden. Herrlich!

Zwei Gläser griechischer Frappé, drumherum Kaffeebohnen, Zuckerwürfel und Strohhalme.
Griechischer Frappé wird traditionell mit Instant-Kaffee zubereitet. © Shutterstock/ Liliya Kandrashevich

Den griechischen Frappé lernte ich dank eines ehemaligen Kollegen kennen. Er ist Grieche und versorgte das gesamte Team im Sommer mit der nötigen Abkühlung, wenn die Temperaturen immer weiter nach oben kletterten und nicht mal geöffnete Bürofenster auf Durchzug mehr den Durst nach einer frischen Brise stillten. Für uns war das Getränk immer das Highlight am Nachmittag. Wir versammelten uns in der Teeküche, sahen unserem Kälteretter bei der Arbeit zu und merkten uns ganz genau, Schritt für Schritt, wie er vorging. Immerhin sahen wir ihn nur montags bis freitags, am Wochenende waren wir also uns selbst überlassen.

Ich liebe griechischen Frappé einfach! Er ist nicht zu süß, aber für mich gerade süß genug. Das absolute Highlight ist aber eigentlich der luftige, gezuckerte Kaffeeschaum – ein Traum! Er gibt dem Frappé die nötige Leichtigkeit, die andere kühle Kaffeegetränke mitunter missen.

Wir haben damals von „unserem“ Griechen übrigens gelernt, dass man den Frappé mit Würfelzucker zubereitet. Den hat man natürlich aber nicht immer zu Hause auf Vorrat. Im Notfall kannst du den Drink deshalb auch mit herkömmlichem, losem Zucker mixen – und davon weniger (oder mehr?) nehmen. Ganz so, wie es dir am besten schmeckt.

Der griechische Frappé ist in dem Land am Mittelmeer schon fast so etwas wie Nationalgut. Man trinkt ihn gern und oft. Ich habe dir in diesem Rezept die vegane Variante mit einer Milchalternative deiner Wahl zusammengestellt. Natürlich ist es aber genauso gut möglich, ganz normale Milch zu nutzen. Apropos Milch beziehungsweise Alternativen zu ihr: Welche es da genau gibt, erfährst du in unserer Kochschule. Da habe ich dir die beliebtesten Pflanzendrinks und deren Vor- und vielleicht auch Nachteile aufgelistet.

Aber zurück zur Praxis, immerhin möchte ich nicht, dass du aufgrund der sommerlichen Temperaturen erhitzt und erschöpft den Tag verstreichen lässt. Darum zeige ich dir am besten direkt noch ein paar mehr coole Drinks. Achtung, Abkühlung:

Weitere Inspiration für leckere Getränke, mit und ohne Kaffee, erhältst du in unserer großen Rezeptsammlung. Viel Spaß beim Stöbern und immer schön cool bleiben!

Griechischer Frappé: Einmal kulinarischer Kurzurlaub, bitte!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 10 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

So geht Abkühlung auf griechisch: Mit diesem Erfrischungsgetränk stillst du nicht nur deinen Durst nach Kaffee, sondern träumst auch von Urlaub im Süden. Herrlich!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst das Wasser zusammen mit dem Kaffeepulver und dem Zucker 2-3 Minuten aufschäumen, zum Beispiel mit einem Handschäumer. Es sollte sich eine Art Kaffeeschaum bilden.

  2. Als nächstes Eiswürfel in zwei Gläser geben und die Hälfte vom Kaffeeschaum auf die Gläser verteilen. Mit Milch aufgießen und mit dem übrigen Kaffeeschaum bedecken. Schon fertig!

Markiert: