Grillen ist eine der spaßigsten Arten, Essen zuzubereiten. Schon das Kochen unter freiem Himmel ist für viele die perfekte Art, mit lieben Menschen zusammenzukommen und sich auszutauschen. In diesem Jahr haben wir uns im EAT CLUB ganz bewusst für den Schwerpunkt Grillen entschieden und im Zuge dessen jede Menge Rezepte aus der ganzen Welt gesammelt. Dabei ist egal, ob du einen Gas-, Kohle- oder Elektrogrill benutzt. Auch ein Erdloch mit Rost meinetwegen, wir feiern das Brutzeln an der frischen Luft! Heute machen wir wieder einen Abstecher nach Japan und servieren dir Tsukune Yakitori. Das sind süß-rauchige Spieße aus gewürztem, gehacktem Huhn mit allerlei Toppings, Glasuren und Zutaten. Gerollt zu einer Art Frikadelle werden sie knapp über dem Feuer heiß gegrillt für einen extra rauchigen Geschmack. Hier ist unsere Version des Garküchen-Klassikers von den Straßen und der spezialisierten Yakitori Restaurants.

Grillspieße sind das Thema für’s Grillen 2022

Wie dir bestimmt aufgefallen ist, haben wir in letzter Zeit sehr viele internationale Grillspecials, die in irgendeiner Form aufgespießt auf den Rost kommen. Dazu zählen neben klassischen Yakitori auch andere Highlights, die wir dir nicht vorenthalten wollen. Schau mal:

Ergänze einfach zwei, drei andere Rezepte zu den Tsukune Yakitori Spießen und du wirst im Skewer-Wonderland sein. Dann noch ein paar Dips dazu und fertig. Obwohl… so einen Kartoffelsalat kann man immer haben und mit diesen Tipps wird er perfekt. Wenn du unsicher bist, wieviel Fleisch du einkaufen sollst, klären wir dich in unserer Kochschule gerne auf, wie du am besten planen kannst.

Peace!

Grillspieße extra rauchig und süß: Tsukune, Yakitori next Level

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unser neuester Grill-Spieß kommt aus Japan: Tsukune Yakitori, rauchig süße Hähnchen-Spieße.

Für etwa 12 Spieße

Zubereitung

  1. Das Hähnchen in einer Schüssel vorbereiten. Das Ei trennen. Frühlingszwiebel und Knoblauch fein schneiden. Ingwer reiben. Die Zwiebel sowie die Hälfte des Knoblauchs und Ingwers gemeinsam mit dem Eigelb und einem Schuss Sojasauce mit dem Hähnchen vermischen. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

  2. Die Holzspieße, idealerweise aus Bambus, nun in Wasser für mindestens 10 Minuten wässern. Währenddessen die Sauce zum Bestreichen und Dippen fertig kochen.

  3. Für die Sauce die übrigen Zutaten bis auf die Stärke mischen und für eine Minute aufkochen.

  4. Vor dem Grillen das Hack aus dem Kühlschrank nehmen und die Stärke unterrühren. Dann kleine Kugeln formen, sodass drei Kugeln pro Spieß entstehen. Diese Kugeln auf die Spieße verteilen. Eine kleine Portion der Sauce in eine Schale füllen und die Spieße damit dünn bepinseln. 

  5. Die Spieße auf dem heißen Grill unter mehrmaligem Wenden etwa 10 Minuten insgesamt grillen, bis sie durchgegart sind. Zwischendurch erneut bepinseln. Sind die Spieße durch und von außen schön gebräunt, kannst du sie mit Sesam bestreuen und direkt mit der Sauce als Dip servieren.