Pfannkuchen zum Frühstück? Klingt nach einer Idealvorstellung. Wir bringen heute etwas Farbe ins ganze Pfannkuchen-Game und zaubern grüne Pfannkuchen. Die erhalten ihre hübsche Farbe durch Erbsen und Spinat – zwei Gemüse-Giganten, die oft übersehen werden. Und wenn sie nicht übersehen werden, werden sie zu selten gegessen. Es heißt schließlich nicht umsonst „Eat your veggies“. Damit wir diesem Motto Folge leisten können, gibt’s also die bunten Pfannkuchen, die auch Popeye mit Sicherheit gefallen würden.

Tipp: Mixe in deinen Teig noch zusätzliche Kräuter rein! Je nachdem, was du gerade da hast. Auch Basilikum, Minze, Dill und Co. machen sich hervorragend in den grünen Pfannkuchen.

Die Zubereitung ist zudem ganz easy, denn im Grunde musst du die Zutaten einfach nur mixen und in der Pfanne ausbacken. Ja, das ist der Teil beim Pfannkuchen machen, den viele nicht mögen: das gefühlt ewige am Herd stehen. Aber wie du sicherlich weißt, lohnt es sich extrem. Während die Pfannkuchen munter vor sich ausbacken, kannst du die Zeit für etwas anderes nutzen: Abwasch, nebenbei Netflix gucken…

Noch besserer Vorschlag: Du nutzt die Zeit, um einen leckeren Dip zu zaubern und ihn mit den grünen Pfannkuchen zu servieren. Wenn wir schon beim Motto grün sind, passt der Green-Goddess-Dip mit seinem frischen Geschmack perfekt dazu. Aber auch der würzige Feta-Minz-Dip kann sich sehen lassen.

Hier im EAT CLUB sind wir begeisterte Pfannkuchen-Fans, was sich auch in unserer Rezeptsammlung widerspiegelt. Ob vegan, proteinreich, rot, glutenfrei, und und und.. Für jeden Geschmack ist da sicherlich etwas dabei. Guck mal vorbei:

Würde Popeye gefallen: Grüne Pfannkuchen aus Erbsen & Spinat

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Das Pendant zum grünen Smoothie: grüne Pfannkuchen mit Erbsen und Spinat.

Zutaten

Zubereitung

  1. Blattspinat, Erbsen, Eier, Milch und Mehl in einen Mixer geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gut vermischen, damit ein Teig entsteht.

  2. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen bei mittelhoher Hitze. Circa eine ganze Suppenkelle mit Teig in der Pfanne verteilen, damit der ganze Boden dünn bedeckt ist. So mit dem restlichen Teig verfahren. Warm halten und mit einem Dip servieren. Fertig!