Grüner wird’s nicht: Grüner Salat mit Estragon-Senf-Dressing

Grüner Salat mit Estragon-Dressing auf weißem Porzellan vor hellblau-weiß gestreiftem Hintergrund
pinit

Es gibt Salate, die als Beilage viel zu schade wären. Diesem Salat gebührt nämlich mehr Aufmerksamkeit. Grünes Gemüse und eine herrliche Soße machen den grünen Salat mit Estragon-Dressing zu einem Sommer-Favoriten. Eigentlich ist er auch im Winter ein super Vitaminspender, aber frische Erbsen bekommst du nur von Mai bis September, zumindest die regionalen.

Dieser grüne Salat mit Estragon-Dressing ist besonders gesund. Warum das so ist? Das Geheimnis liegt im Grün! Für den grünen Farbstoff bildet die Pflanze Chlorophyll – und das ist, wie man rausgefunden hat, auch sehr gesund für den menschlichen Körper. Es ähnelt sogar fast bis aufs kleinste Detail dem bluteigenen Farbstoff, dem Hämoglobin. Dazu neutralisiert es freie Radikale und sorgt für ein gutes Darmklima (besonders wichtig für Fleischesser). Was das Chlorophyll aber so außergewöhnlich gesund macht, ist, dass es eine antikanzerogene (also krebshemmende) Wirkung hat. Grüne Gemüsesorten können also so einiges. Vielleicht landet in Zukunft ja auch mehr davon auf deinem Teller.

Das Wichtigste ist aber: Der grüne Salat mit Estragon-Dressing ist einfach richtig lecker! Falls er dir so gut schmeckt, dass du daraus eine Hauptspeise machen möchtest, empfehlen wir dir pro Person eine kleine Handvoll Fregula (auch Fregola) zu kochen und mit unterzumischen! Aber Achtung, Low Carb ist er dann nicht mehr.

Gemüse ist wichtig und gesund. Tolle Rezepte machen es leichter, mehr Gemüse in deinen Speiseplan einzubauen! Wie wäre es mit Lachs mit Gurken-Tomaten-Salat? Der Lachs als Proteinquelle macht daraus ein richtiges Fit-Rezept… Auch lecker: Frühlingshaft leichter Kartoffelsalat mit grünem Spargel. Unbedingt probieren!

Wieviel Obst und Gemüse braucht der Mensch eigentlich am Tag? Ob „One apple a day“ ausreicht und was die WHO empfiehlt, verraten wir dir in unserem Ratgeber.

Grüner wird’s nicht: Grüner Salat mit Estragon-Senf-Dressing

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Frisch, aromatisch, gesund und auch ein bisschen besonders: Dieses Rezept haut dich vom Hocker und das nicht nur wegen der Vitamin-Kicks. Unser grüner Salat mit Estragon-Senf-Dressing!

Zutaten

Zubereitung

  1. Wasser in einem Topf erhitzen. Die Bohnen waschen, putzen und in Salzwasser circa acht Minuten kochen.

  2. Erbsen von den Schoten befreien, dann ab Minute sieben mit in den Topf zu den Bohnen geben und eine Minute mitkochen. 

  3. Gemüse mit kaltem Wasser abschrecken, dann über einem Sieb abtropfen lassen. Salat gründlich waschen und trocken schleudern. 

  4. In einer Pfanne ohne Zugabe von Fett den Sesam rösten, dann beiseite stellen. Ein wenig Fett in die Pfanne geben und darin die Senfsaat rösten. 

  5. Den Estragon waschen, vorsichtig trocknen, dann die Blätter vom Stängel entfernen und fein hacken. Die Hälfte davon in die Gemüsebrühe geben, zusammen mit Hefeflocken und Senfsaat und mit einem Pürierstab zu einem Dressing verarbeiten. 

  6. 3 EL Öl dazugeben und kräftig  darunterschlagen, dann Honig und Apfelessig dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. Die Hülsenfrüchte mit dem restlichen Estragon und dem Salat in eine Schüssel geben und gut mit dem Dressing vermengen. Vor dem Servieren mit Sesam bestreuen. Guten Appetit!