Gyoza mit Hähnchen: Japanische Streetfood-Teigtaschen

Gyoza mit Hähnchenfüllung sind eine klassische Variante der japanischen Streetfood-Dumplings. In ihrer Zubereitung erinnern sie entfernt an Maultaschen, auch wenn der Vergleich etwas hinkt. Ein Muss für Fans der Straßenküchen. 

Gyoza mit Hähnchenfüllung mit schwarzen Essstäbchen auf schwarzem Teller und schwarzem Grund. In der Tellermitte eine weiße Schale mit dunklaer Sauce. Rechts oben schwarze Schale mit roter Sauce. Aufnahme aus der Vogelperspektive.
Japanisches Streetfood im praktischen Päckchen. Gyoza mit Hähnchenfüllung sind ein Traum für Fans des japanischen Streetfoods. Easy zu machen und unbegrenzt variabel. © iStock / Getty Images / Arx0nt

Wenn man sich auf Streetfood-Märkten umsieht, wird man früher oder später auf mindestens einen oder zwei Stände treffen, die Gyoza (gyôza) anbieten. Und heute ist der offizielle Tag der Gyoza. Diese kleinen japanischen, mit Glück gefüllten Päckchen sind so etwas wie die japanische Antwort auf Maultaschen. Also mit etwas Fantasie… eigentlich nicht. Wie Baozi kannst du sie nach Belieben füllen und in großen Mengen vorbereiten. Durch die recht einfache Zubereitung ist dieses Rezept eher so etwas wie eine Anleitung anhand eines sehr beliebten Beispiels, das du unbedingt versuchen solltest. Natürlich kannst du direkt vegetarisch starten und das Hähnchen durch Tofu, Seitan oder Gemüse ersetzen. Viel Spaß!

Gyoza: Asiatisches Streetfood ist leider geil

Auch wenn es oftmals etwas aufwendiger ist oder zumindest wirkt, gilt asiatisches und speziell japanisches Streetfood als eines der komplexesten. Da die Streetfood-Kultur in Japan mega ausgeprägt ist, verwundert dieser Umstand überhaupt nicht. Zieh dir diese Rezepte rein, dann verstehst du, was ich meine:

Überzeugt? Gönn dir ne Runde Asia-Streetfood-Action und du wirst es nicht bereuen. Wenn du einmal in dieses Thema eingetaucht bist, wirst es das Maß aller Dinge sein. Zu den Gyoza passen natürlich klassische Dips wie Soja- oder Bulldog-Sauce. Richtig nice sind auch Franzis Hoisin-Sauce oder Betsys Hot Chili Jam. Tob dich aus und gönn dir und Freunden eine Ladung Gyoza.

Peace!

Gyoza mit Hähnchen: Japanische Streetfood-Teigtaschen

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 30 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Gyoza mit Hähnchenfüllung sind eine klassische Variante der japanischen Streetfood-Dumplings. In ihrer Zubereitung erinnern sie entfernt an Maultaschen, auch wenn der Vergleich etwas hinkt. Ein Muss für Fans der Straßenküchen. 

Zutaten

Für den Teig

Für die Füllung

Zum Braten

Zubereitung

  1. Zuerst den Teig vorbereiten. Dazu die Zutaten zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig, etwas Mehl hinzugeben. Den Teig 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Anschließend den Teig erneute händisch durchkneten und weitere 30 Minuten ruhen lassen.

  2. Das Hähnchen fein hacken. Chinakohl, Pilze und Frühlingszwiebeln ebenfalls hacken. Alles zusammen in einer Schüssel mit den übrigen Zutaten vermischen. 

  3. Den Teig dünn ausrollen und mithilfe eine Glases Scheiben ausstechen. Solange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Je einen Esslöffel Füllung auf den Fladen verteilen und auffüllen, bis die Füllung aufgebraucht ist. Die Teigränder mit etwas Wasser befeuchten und übereinander legen. Mit leichtem Druck die Teigenden verbinden und vorsichtig eventuelle Lufteinschlüsse herausdrücken. 

  4. In einer Pfanne Öl erhitzen. Währenddessen Wasser und Stärke vermengen. Die Gyoza scharf anbraten, bis sie unten goldbraun sind. Dann mit dem Stärkewasser aufgießen. Abgedeckt dämpfen, bis das Wasser verdampft und die Stärke beginnt, leicht anzurösten. Pfanne von der Platte nehmen und mithilfe eines Tellers stürzen. Falls die Pfanne zu klein ist, den Vorgang aufteilen, bis alle Gyoza zubereitet sind. Mit Saucen servieren.