Griechische Hackbällchen mit Tsatsiki

Auf einem Brett in einer schale servierte Hackfleischbällchen auf Quarkigem Tsatsiki mit Gurkenstücken und Minzblättern
pinit

Diese würzigen Hackbällchen mit Tsatsiki sind köstlich. So einfach zubereitet und schnell verspeist sind sie dein perfekter Partysnack. Keine Party? Kein Problem! Die Hackbällchen sind auch einfach ideal für dein nächstes entspanntes Essen, ohne dass du dich danach voll und müde fühlen musst.

Man kann sich gut vorstellen, wie früher Hackbällchen mit Tsatsiki aus den Picknickkörben in der Mittagspause hervorgezaubert wurde, oder wie große Familien zu dieser feinen Speise eingeladen haben. Einfach zubereitet und gut zum Teilen hat sich dieses Gericht zu einem griechischen Klassiker etabliert.

Hackbällchen mit Tsatsiki – das beliebteste Rezept des Balkans

Ob Ćevapčići, Köfte oder auch Frikadellen – würzige Hackbällchen sind auf dem gesamten Kontinent sehr beliebt. Fleischreste weiter zu verarbeiten war dabei schon immer in den ländlicheren und ärmeren Regionen essentiell. Wie genau dabei alle Teile des Tieres verarbeitet werden können, haben wir für dich zusammengetragen.

Frische Kräuter aus der Umgebung und die lange Haltbarkeit machen sie dabei zum idealen Streetfood. Der Quark für das Tsatsiki kommt dabei von den Tieren der Bauern. So werden Hackbällchen mit Tsatsiki zu einem regionalen und saisonalen Gericht.

Wenn du bei den Hackbällchen mit Tsatsiki auf das Fleisch verzichten möchtest, gibt es mittlerweile einige tolle Alternativen. Du kannst zum Beispiel auch rote Linsen oder Kidneybohnen verwenden. Auch die vielen veganen Hackversionen aus dem gängigen Einkaufladen schmecken prima. Den Quark kannst du durch feine Crème Vega ersetzen, die dem Tsatsiki noch ein wenig mehr Säure verleiht. So kannst du dieses Rezept ganz einfach vegan abwandeln und dich und deine Gäste glücklich machen! Du hast noch mehr Fragen? In unserer Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut.

Schwierigkeit: Anfänger Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Zutaten

Für die Hackbällchen:

Für das Tsatsiki:

Zubereitung

Hackbällchen zubereiten

  1. Schalotten schälen und in klein hacken. Das Hackfleisch mit den Schalotten, dem Tomatenmark, Salz und Pfeffer vermengen. Minzblätter ebenfalls fein hacken und mit der Fleischmasse vermengen.  

  2. Eine Pfanne mit Öl erhitzen. Kleine Hackbällchen formen. Tipp: Leichter geht das Formen, wenn du deine Hände vorher etwas anfeuchtest. Die Hackbällchen von allen Seiten anbraten. 

Tsatsiki zubereiten

  1. Während die Hackbällchen braten, Gurke waschen und klein würfeln. Quark mit Salz, Peffer und dem Zitronensaft cremig rühren. Die Minze fein hacken und mit der Gurke unter den Quark heben.

  2. Hackbällchen mit dem frischen Tsatsiki servieren. Super dazu passt Pita oder Fladenbrot und eine scharfe Soße wie Ajvar. 

Markiert: