Du willst auf einen duftenden Bratapfel nicht erst bis zum Abend warten? Dann schmeiß den Ofen an, mach dir einen Kaffee und guck dem herrlich gefüllten Haferflocken-Bratapfel beim Brutzeln zu. So kann dein neuer Tag beginnen!

Für Veganer:innen ist der Winter mit seinen Braten, Käseaufläufen und sahnehaltigen Desserts nicht unbedingt die einfachste Jahreszeit. Diesen Haferflocken-Bratapfel kannst du aber ganz einfach abwandeln: Tausch die Butter durch Alsan und fertig ist dein herrlich sauer-süßes Frühstück.

Du hast Lust auf weitere tolle Ideen, um in den kalten und dunklen Monaten deinen Morgen zu versüßen? Wir haben für dich leckere Rezepte gesammelt, die dich aus dem Bett locken werden:

Haferflocken-Bratapfel: Eine Variation eines Klassikers!

Dieses Rezept darf während der Winter- und Weihnachtszeit einfach nicht fehlen. Der Bratapfel darf während der Winter- und Weihnachtszeit einfach nicht fehlen. Der europäische Liebling unter den Obstsorten ist gerade deshalb im Winter so populär, da sich Äpfel so einfach nach der Späternte im November einlagern lassen. So fand man früher auch in den kargen Monaten die nötigen Vitamine und ein einfaches Dessert für die ganze Familie.

Eine tolle Möglichkeit, um das Obst noch länger haltbar zu machen ist dabei, es einzukochen oder einzutrocknen. Daraus ist ein ebenso beliebter Snack entstanden: die Apfelringe. Wir zeigen dir, wie du sie ganz einfach selbst herstellen kannst!

Mittlerweile gibt es die wildesten Kombinationen des beliebten Klassikers. So kann man ihn ganz traditionell mit Marzipan füllen, auf einer Waffel verteilen, so wie wir zum Frühstück mit einem knusprigen Müsli und Jogurt servieren oder aber auch salzig abwandeln.

Weihnachten steht vor der Tür und du fühlst es noch nicht so richtig? In unserem liebevoll gestalteten EAT CLUBventskalender findest du viele tolle Ideen um in Weihnachtsstimmung zu kommen!

Haferflocken-Bratapfel

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Frühstück mal ausgefallen: Du hast Lust auf was neues für deinen Morgen? Dann probier' diese tolle Version des Bratapfels mit Haferflocken und Jogurt! 

Zutaten

Für die Bratäpfel:

Für die Garnitur:

Zubereitung

Äpfel vorbereiten

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze (oder 170 Grad Umluft) vorheizen. 

  2. Äpfel waschen, das Kerngehäuse ausstechen und in eine gefettete Auflaufform geben. Butter mit Zucker, Vanillezucker, Mandeln, Rosinen sowie Köllns Echten Kernigen verrühren und in die Äpfel füllen. Mandelstifte darauf verteilen, leicht andrücken und die Äpfel mit Butterflöckchen belegen. Orangensaft angießen und backen.

  3. Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse ausstechen. Falls du keinen Ausstecher zur Hand hast, tuts auch ein halber Apfel, bei dem du die Kerne entfernst. Äpfel in eine gefettete Form geben.  

Füllung zubereiten:

  1. Die weiche Butter mit den beiden Zuckersorten, den gemahlenen Mandeln, den Rosinen und den Haferflocken vermengen. Äpfel damit füllen und mit Mandelstiften und Butterflocken garnieren. 

  2. In die Form den Orangensaft gießen und die Äpfel im Ofen ungefähr fünf Minuten backen, bis diese goldbraun sind und es duftet! 

Servieren:

  1. Den Kaffé kochen und die Äpfel mit Puderzucker bestreuen und mit Joghurt servieren. Ab in den Tag!