Dieser Haferflocken-Kuchen mit Äpfeln vom Blech macht aus deiner Apfelernte ein echtes Highlight. Und wenn nach dem Wochenende noch etwas übrig ist, kannst du ihn auch gern zum Frühstück vernaschen. Wenn du öfter etwas bäckst und Reste hast, lies hier nach, welche Backwaren du einfrieren kannst.

Falls du in unserem Rezept für Haferflocken-Kuchen mit Äpfeln vom Blech über den Begriff Belegkirschen stolperst: Das ist das Gleiche wie Cocktailkirschen. Für diese werden Süßkirschen reif gepflückt und anschließend in Salzlake eingelegt. Nachdem die chemischen Prozesse ihren Lauf genommen haben, werden die Kirschen nochmal in Maltose-Sirup eingelegt. So erhalten die roten Kugeln ihren klassisch süßen Geschmack, der weit von der normalen Kirsche entfernt ist.

Bist du ein Fan von Haferflocken? Dann probier‘ doch auch mal unsere Ananas-Granola – das kannst du sogar mit auf die Arbeit nehmen. 

Hast du einen großen Apfelbaum im Garten? Hier sind tolle Ideen für die  heimischen Früchte:

Dann kann der Herbst ja kommen!

Ganz ohne Mehl: Haferflocken-Kuchen mit Äpfeln vom Blech

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 95 min Gesamtzeit 1 hr 35 Min. Portionen: 16 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Butter, Mehl und Milch ergeben Kuchen? Falsch, hier spielen Haferflocken die Hauptrolle. Ein toller Kuchen für alle, die es etwas knuspriger mögen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst die Milch mit zarten Haferflocken und 120 g Zucker sowie dem Vanillinzucker aufkochen. 2 Eier trennen und die Eigelbe in die heiße Milch rühren. Die kernigen Haferflocken  und den Zimt einrühren, sobald die Masse etwas erkaltet ist.

  2. Anschließend die Belegkirschen halbieren. Die Äpfel bis auf eine Hälfte abspülen, entkernen und klein schneiden. 

  3. Beide Obstsorten zusammen mit den Haselnüssen und den Rosinen unter die Haferflocken heben. Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  4. Die übrige Apfelhälfte in Schnitze schneiden. Die Haferflockenmasse auf ein Blech mit Backpapier legen und die Apfelscheiben darauf legen. Den Rum sowie 1 Esslöffel Zucker über dem Blech verteilen, mit Butterflöckchen abschließen. 

  5. Das Ganze im heißen Ofen etwa 50 Minuten backen. Dann mit etwas Sahne oder pur genießen. Lass' es dir schmecken!