Ganz ohne Mehl: Haferflocken-Kuchen mit Äpfeln vom Blech

Haferflocken-Kuchen mit Äpfeln vom Blech auf türkisem Teller mit Gabel
Speiseart
Küche
Gänge
Schwierigkeit Mittelschwer
Zeit
Zubereitungszeit: 95 min Gesamtzeit: 1 hr 35 Min.
Portionen 16
Beste Saison Herbst
Beschreibung

Butter, Mehl und Milch ergeben Kuchen? Falsch, hier spielen Haferflocken die Hauptrolle. Ein toller Kuchen für alle, die es etwas knuspriger mögen.

Zutaten
  • 500 Milliliter Milch
  • 120 Gramm zarte Haferflocken (glutenfrei)
  • 120 Gramm Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 100 Gramm kernige Haferflocken (glutenfrei)
  • 1 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 150 Gramm Belegkirschen
  • 2 Äpfel (säuerlich)
  • 80 Gramm Haselnüsse (grob gehackt)
  • 50 Gramm Rosinen
  • 1 Prise Salz
  • 5 Esslöffel Rum
  • 1 Handvoll Butterflöckchen
Zubereitung
  1. Zunächst die Milch mit zarten Haferflocken und 120 g Zucker sowie dem Vanillinzucker aufkochen. 2 Eier trennen und die Eigelbe in die heiße Milch rühren. Die kernigen Haferflocken  und den Zimt einrühren, sobald die Masse etwas erkaltet ist.

  2. Anschließend die Belegkirschen halbieren. Die Äpfel bis auf eine Hälfte abspülen, entkernen und klein schneiden. 

  3. Beide Obstsorten zusammen mit den Haselnüssen und den Rosinen unter die Haferflocken heben. Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  4. Die übrige Apfelhälfte in Schnitze schneiden. Die Haferflockenmasse auf ein Blech mit Backpapier legen und die Apfelscheiben darauf legen. Den Rum sowie 1 Esslöffel Zucker über dem Blech verteilen, mit Butterflöckchen abschließen. 

  5. Das Ganze im heißen Ofen etwa 50 Minuten backen. Dann mit etwas Sahne oder pur genießen. Lass' es dir schmecken!