Welcher Harry Potter Fan hat noch nicht davon geträumt, einmal in die magische Welt der Bücher einzutauchen? Durch die alten und mysteriösen Gemäuer Hogwarts wandern, die wundersamen Läden und Bewohner der Winkelgasse live sehen und, und, und. Es gäbe so vieles zu sehen, das kann man hier alles gar nicht aufzählen. Und neben dem Sehen gibt es natürlich auch einiges zu machen, auszuprobieren und zu essen!

Bei letzterem können wir dir sogar behilflich sein. Dich magischer Weise in die Geschichte hinein bringen, können wir leider nicht. Doch wir können etwas aus der Geschichte zu dir herausholen. Das Essen der magischen Welt ist zum Glück auch in der Muggel Welt zuzubereiten, wenn auch ohne helfende Zauberhände. In unserem Rezept zeigen wir dir, wie du aus wenigen Zutaten ein fantastisches Genusserlebnis herzaubern kannst: Harry Potters Lieblingskekse. Und das ganz ohne Unterricht in Snapes gefürchtetem Zaubertränke-Kurs!

Mrs. Weasley als die Zauberin hinter Harry Potters Lieblingskeksen

Der Meister der Schokokekse ist nämlich nicht der strenge Lehrer, sondern Rons Mutter und talentierte Hexe Molly Weasley. Neben ihren eigenen sieben Kindern findet auch Harry einen Platz in ihrem großen Herzen und dem chaotischen Familienleben der Weasleys. So kann man in ihrem Zuhause, dem Fuchsbau, bestimmt öfters den schokoladig-nussigen Duft der Kekse riechen, die zu Harry Potters Lieblingskeksen geworden sind. Backe bei dir zu Hause die Kekse nach und verwandle dein Heim so in einen gemütlichen und magischen Ort.

Molly Weasley ist wahrscheinlich die Meisterin, was Comfort-Food angeht, doch auch andere Charaktere der Bücher versuchen sich am Backen. Mehr oder weniger erfolgreich. Hierbei muss man natürlich direkt an Hagrids Versuch eines Geburtstagskuchens denken. Trotz Rechtschreibfehler und dem zerquetschten Äußeren hat er Harry damit eins der schönsten Geburtstagsgeschenke geschaffen, das er in seinem elfjährigen Leben je bekommen hatte. Wenn du jemandem mit einem Harry Potter Geburtstagskuchen überraschen willst, musst du nur unserem Rezept folgen. Und wenn es sich um eine Harry Potter Themen-Party handelt, darf eins natürlich nicht fehlen: Das berühmte Butter-Bier! Entdecke, wie das beliebte Getränk aus der magischen Welt bei uns schmeckt!

Ob das Rezept einer Hexe oder nicht, Kekse verzaubern uns mit den verschiedensten Geschmäckern. Finde deine eigene Lieblings-Rezeptur für ein magisches Geschmackserlebnis:

Schokoladenkekse mit Haselnüssen: Harry Potters Lieblingskekse

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 16 min Gesamtzeit 36 Min. Portionen: 24 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Nicht nur für Hexen und Zauberer: Harry Potters Lieblingskekse bekommst du auch ohne Zauberstab hin. Wir zeigen dir, wie, ganz nach Molly Weasleys Rezept! 

Zutaten

Zubereitung

Den Teig zubereiten:

  1. Den Ofen als erstes auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Für den Teig nun die Schokolade sowie die ganzen Haselnüsse zu kleinen Stücken hacken und gemeinsam in eine große Rührschüssel geben. Die restlichen trockenen Zutaten, also die gemahlenen Haselnüsse, das Mehl, den Kakao und das Backpulver ebenfalls hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.

  3. Im nächsten Schritt eine kleine Schüssel zur Hand nehmen und darin die weiche Butter mit dem Zucker zu einer Creme aufschlagen und dann das Ei hinzugeben. Alles für etwa eine Minute mit dem Handmixer gut durchrühren und dann die flüssigen Zutaten unter die vorbereiteten trockenen Zutaten mischen. So lange mischen, bis ein einheitlicher und fester Keksteig entstanden ist.

Die Kekse formen:

  1. Den Teig nun mit Hilfe eines Teelöffels portionieren. Jeweils die Menge von zwei Teelöffeln in die Handfläche geben und kurz zu einer Kugel rollen. Die Kugeln auf das vorbereitete Backblech legen, dabei zwischen den jeweiligen rohen Keksportionen etwa ein bis zwei Zentimeter Platz lassen, damit die Kekse ungestört beim Backen aufgehen können. Abschließend die Kekskugeln noch leicht eindrücken und dann das beladene Blech in den vorgeheizten Ofen schieben.

Die Kekse backen und servieren:

  1. Die Schokoladen-Haselnuss-Kekse etwa 12 bis 16 Minuten lang backen lassen. Dabei darauf achten, dass die Kekse beim Abkühlen aushärten. Die fertig gebackenen Kekse sollten also noch etwas weich sein, wenn sie warm aus dem Ofen kommen.

  2. Die fertig gebackenen, duftenden Kekse abkühlen lassen und dann noch leicht warm und innen weich mit einem warmen Getränk und in guter Gesellschaft genießen.