Raffinierte Beilage: Hasselback-Kartoffeln mit Knoblauch und Rosmarin

Heute brauchen wir eine kreative Beilage – und deshalb gibt’s köstliche Hasselback-Kartoffeln mit Knoblauch und Rosmarin.

Hasselback-Kartoffeln mit Rosmarin auf schwarzem Teller.
So bereitet man Kartoffeln auf kreative Weise zu: Hasselback-Kartoffeln mit aromatischem Rosmarin. © Getty Images/Robyn Mackenzie

Hierzulande sind Kartoffeln ja vermutlich eine der beliebtesten Beilagen schlechthin. Das ist aber auch kaum verwunderlich, denn die tolle Knolle kann extrem abwechslungsreich zubereitet werden. Eine der vielen kreativen Ideen, die sich mittlerweile zum echten Klassiker etabliert hat, sind Hasselback-Kartoffeln – besonders lecker mit Rosmarin und Knoblauch.

Hierbei handelt es sich um Kartoffeln, die ungeschält ganz tief ein- aber nicht durchgeschnitten werden, bevor sie mit viiiel Butter bepinselt und in den Ofen geschoben werden. Der Name geht übrigens auf das Restaurant Hasselbacken in Schweden zurück, dessen Koch Leif Elisson diese besondere Zubereitungsart bereits im Jahr 1953 entwickelte. Der Ursprung ist auch der Grund, warum das Gericht auch unter dem Namen „schwedische Kartoffeln“ bekannt ist.

Lust auf andere Köstlichkeiten der schwedischen Küche? Dann haben wir hier etwas für dich:

Doch keine Lust auf Schwedisch, dafür auf mehr kreative Kartoffeln? Dann probiere zum Beispiel mal köstliche Smashed Potatoes. Auch lecker: die Tartiflette – ein raffinierter Kartoffelauflauf aus Frankreich. Im Video zeigen wir dir, wie es geht.

Raffinierte Beilage: Hasselback-Kartoffeln mit Knoblauch und Rosmarin

Heute brauchen wir eine kreative Beilage – und deshalb gibt's köstliche Hasselback-Kartoffeln mit Knoblauch und Rosmarin.

Übrigens: Als Beilage reicht die unten genannte Menge für sechs Personen. Sind die Hasselback-Kartoffeln aber als Hauptgericht gedacht, so können drei bis vier Personen davon satt werden. Kommt ganz auf den Hunger an.

Raffinierte Beilage: Hasselback-Kartoffeln mit Knoblauch und Rosmarin

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 1 Stunde Gesamtzeit 1 hr 30 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Heute brauchen wir eine kreative Beilage – und deshalb gibt's köstliche Hasselback-Kartoffeln mit Knoblauch und Rosmarin.

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen lassen. Nun die ungeschälten Kartoffeln gründlich abwaschen und dann mit Küchenpapier abtrocknen. Die Kartoffeln mit einem sehr scharfen Messer gleichmäßig dünn einschneiden und dabei den Boden unverzehrt lassen. Es sollte eine Art Fächer entstehen. 

  2. Im nächsten Schritt den Knoblauch anziehen und fein hacken. Knoblauch und auch die Rosmarinzweige in die Schlitze der Kartoffeln stecken.

  3. Nebenbei die Butter in einem Topf schmelzen. Eine Auflaufform oder eine gusseiserne Pfanne mit etwas Butter einpinseln und die Kartoffeln hineinlegen. Nun die Kartoffeln mit der verbliebenen Butter beträufeln, dann mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die Form in den Ofen schieben und Hasselback-Kartoffeln etwa eine Stunde lang backen lassen. Die exakte Backzeit hängt am Ende von der Größe der Kartoffeln ab. Wenn die Schale kross und das Innere schön weich ist, ist die Beilage genau richtig. 

Markiert: