Du wirst dieses Kürbisrezept lieben. Hast du Kürbis schon mal mit der Hasselback-Technik im Ofen gegart? Nein, dann solltest du das einfach mal machen, denn das Rezept ist so unfassbar einfach, sehr gut verträglich und ein echter Hingucker. Für den Hasselback-Kürbis nimmst du am besten den Butternut-Kürbis.

Diese wunderschöne Optik vom Kürbis dieses Gerichts kennst du bestimmt schon von den Hasselback-Kartoffeln. Statt der Fächerkartoffeln machen wir heute allerdings Fächerkürbis, der wirklich unfassbar lecker ist. Im Backofen wird der Butternut-Kürbis herrlich aromatisch. Für den Hasselback-Kürbis macht man einfach viele dünne Schnitte in den Kürbis, schneidet ihn aber dabei nicht durch. Hierbei bietet es sich zum Beispiel an, den Kürbis auf Essstäbchen zu legen und dann die dünnen Schnitte zu machen. Anschließend wird der Kürbis nur noch mit einer leckeren Marinade bestrichen und gebacken.

Bei der Marinade könnt ihr euch ganz nach eurem Gusto austoben. Hier ist beispielsweise eine Paprika-Marinade oder eine Curry-Marinade möglich. Nicht nur bei den Gewürzen, sondern auch bei den frischen Kräutern kannst du auf Thymian, Rosmarin, Knoblauch oder Oregano zurückgreifen und hast quasi das gesamte Spektrum deiner Wahl zur Verfügung.

Bist du auf der Suche nach weiteren Ideen mit Kürbis? Kein Problem, wir haben so einiges in petto. Wie wäre es hiermit:

Außerdem haben wir für dich aufgearbeitet, ob man Kürbis eigentlich auch roh essen kann und weswegen du Zierkürbisse unter keinen Umständen essen solltest. Nun aber ab in die Küche und ran an den Hasselback-Kürbis mit Feta.


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 4 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Unser Hasselback-Kürbis ist nicht nur unheimlich lecker, sondern auch noch sehr verträglich und gesund.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Kürbisse schälen, halbieren und Kerne mit einem Esslöffel herausschaben. Die Kürbishälften mit der Innenseite nach unten auf ein Brett legen und mit einem Abstand von etwa 4 mm tief ein- aber nicht durchschneiden.

  2. Zwiebeln schälen und Knoblauch abziehen. Erstere in feine Streifen und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Zusammen mit den Lorbeerblättern in eine Auflaufform geben. Dann den Kürbis darauf platzieren. 

  3. Bis auf den Feta die restlichen Zutaten vermischen und damit den Kürbis bepinseln, bis alles aufgebraucht ist. Anschließend kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und für 30 Minuten backen. Dann den Feta darüberstreuen und weitere 15 bis 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und optional mit Gartenkresse dekorieren.