Her damit: Auberginen-Brownies

Auf einem blauen Teller sind drei Schokoladen-Küchlein gestapelt. Drum herum liegen Walnusskerne.
pinit

Zugegeben, die Kombination klingt schon ziemlich schräg: Verführerisches Genussmittel (Schokolade) trifft bodenständige Eierpflanze (Aubergine). Aber wir garantieren, beißt du in einen dieser glutenfreien Auberginen-Brownies wirst du die Augen verschließen und selig genießen. Denn durch das Gemüse bleiben unsere Auberginen-Brownies schön saftig.

Brownies gehen immer: Ob als schneller Snack zum morgendlichen Espresso, mittags als Belohnung für die ersten erledigten Büro-Aufgaben, als abschließendes Dessert oder zum Picknick mit Freunden. Das wunderbare an dem amerikanischen Exportschlager ist seine Vielseitigkeit sowie die unkomplizierte Zubereitung. Weitere Pluspunkte, die für die süßen Mini-Törtchen sprechen: Nicht nur die Auberginen-Brownies, sondern auch andere Interpretationen, lassen sich vorbereiten und schmecken in jeder Jahreszeit, denn Schokolade hat immer Saison.

Mehr Lust auf Schoki bekommen? Hier wirst Du fündig! 

Pannen bei der Zubereitung von Lebensmitteln kommen immer mal vor. Bei unseren Auberginen-Brownies kann es zum Beispiel passieren, dass sich die Schokolade in ihrem Wasserbad nicht wohlfühlt und Klümpchen entstehen. Warum? Wie so oft an einer Misere ist der Zucker schuld! Schokolade enthält Zucker, und kommt der mit Wasser in Kontakt, löst er sich fix auf und kann klumpen. Also darauf achten, dass die schmelzende Schokolade nicht mit Wasser in Berührung kommt. Wie man Schokolade in einem Wasserbad richtig schmilzt, erfährst du hier.

Du oder Freunde müssen das Klebereiweiß Gluten meiden? Dann haben wir noch weitere glutenfreie Schoki-Rezepte. Wie wäre es zum Beispiel mit einem glutenfreien Schokoladenkuchen mit Pflaumen und Amaretto oder amerikanischen Chocolate Chip Cookies?

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 95 min Gesamtzeit 1 hr 35 Min. Portionen: 16 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wow, diese glutenfreien Auberginen-Brownies schmecken einfach göttlich. Hast du dich schon gefragt, wie du saftige Brownies selbst zubereiten kannst? Dann musst du einfach nur weiterlesen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine quadratische Backform (23x23 cm) mit Backpapier auslegen.

  2. Die Auberginen mit einer Gabel rundherum einstechen und in dem vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten weichbacken. Anschließend das Fruchtfleisch herauslösen und in einer Schüssel beiseite stellen.

  3. Die Schokolade feinhacken und in einem Wasserbad schmelzen. In einer anderen Schüssel das Auberginen-Fruchtfleisch, den Zucker, den Ahornsirup und die Eier mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren. Anschließend die Schokoladenmasse unterrühren.

  4. Nun den Kakao, das Maniokmehl, das Kastanienmehl, Salz, die Vanille, den Zimt und das Backpulver miteinander verrühren. Anschließend auf die Schokoladenmasse sieben und langsam unterheben. Den Teig in die Backform geben und 35 Minuten backen. 

  5. Zum Schluss hin immer mal wieder die Stäbchenprobe machen, ob die Auberginen-Brownies fertig sind. Mit den Walnusskernen bestreuen. Vor dem Schneiden in Quadrate ein wenig abkühlen lassen. Und dann heißt es sicherlich von allen Seiten: "Her damit!"