Ja, auch ich habe Phasen, in denen ich mal auf zuckerhaltige Lebensmittel verzichte oder tendenziell sogar ganz auf Kristallzucker verzichte. Nicht unbedingt der Figur, sondern vor allem der Gesundheit wegen. Auch auf leere (kurzkettige) Kohlenhydrate versuche ich in dieser Zeit zu verzichten, wobei hier und da der Genuss von Nudeln und Co. mit Freunden und der Familie dem Seelenglück nicht im Weg stehen sollte. Beim Frühstück hingegen fällt mir dieser Verzicht überhaupt nicht schwer. Das liegt vor allem daran, dass ich erstens eh nicht so der süße Typ zum Frühstück bin und zweitens gibt es so viele tolle Smoothies und Bowls mit Früchten und Nüssen, dass ich meinen Zuckerbedarf hier gerne mit Alternativen wie der Himbeer-Kokos-Smoothie Bowl decke.

Auch Haferflocken eignen sich in verschiedenen Variationen und mit unterschiedlichen Toppings exzellent, um sich zum Frühstück etwas Gesundes zu gönnen. Probiere doch auch mal diese Pflaumen-Hafer-Bowl oder diesen Apfel-Zimt-Smoothie aus und lasse dich von gesunder Ernährung begeistern.

Und wenn dir die Süße des Fruchtzuckers nicht ausreicht, kannst du hier noch mal nachlesen, wie du deine Himbeer-Kokos-Smoothie Bowl noch süßen kannst. Wir haben hier nämlich noch mal die besten Zucker-Alternativen für dich zusammengefasst und erläutert.

Und wenn du nach noch mehr gesunder Inspiration zum Frühstück suchst, hätten wir da auch noch ein kleines Wörtchen mitzureden und würden dir gerne diese Vorschläge unterbreiten:

Morning Glory: Himbeer-Kokos-Smoothie Bowl mit Kokoschips

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 5 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Cremig und fruchtig zugleich: unsere Himbeer-Kokos-Smoothie Bowl.

Zutaten

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Smoothie in einen starken Mixer geben und pürieren. Anschließend in eine Schüssel füllen und mit den Toppings nach deiner Wahl garnieren und servieren.