Ingwer Shots selbst machen: 15-Minuten-Rezept mit Kurkuma & Orange

Selbst gemachte Ingwer Shots wecken morgens müde Geister und versorgen dich mit einem ordentlichen Boost an Vitaminen.

Zwei Gläser mit selbst gemachten Ingwer Shots, daneben lieben die Zutaten: Orangen, Ingwer ud Kurkumapulver.
Wer Ingwer Shots selbst machen möchte, kann sie noch mit Orangen- und Zitronensaft sowie gemahlenem Kurkuma verfeinern. © Shutterstock/ Ingrid Balabanova

Ich liebe Ingwer Shots! Egal, wie müde ich morgens bin, mit diesen kleinen Power-Boostern werde ich in Nullkommanichts wach. Das liegt vor allem aus der Kombination von Schärfe und Säure. Da kann man gar nicht anders, als von Energie zu strotzen.

Statt dir die kleinen Säfte zu kaufen, kannst du sie auch mit wenig Mühe selbst machen. Dafür brauchst du nicht allzu viele Zutaten. In diesem Rezept gerade einmal fünf bis sieben an der Zahl. Die Varianz ergibt sich daher, dass nicht alle genannten Zutaten auch wirklich genutzt werden müssen. Das hängt ganz von deinem persönlichen Geschmack ab. Für extra Schärfe kann man beispielsweise eine Prise Cayennepfeffer mit in den Mixer werfen, aber genauso gut darauf verzichten. Ich selbst mag selbst gemachte Ingwer Shots, die eine feine Süße aufweisen. Dafür greife ich auf einen Spritzer Sirup zurück, mal Agave, mal Ahorn oder Zuckerrübe – je nachdem, was ich gerade da habe. Außerdem mag ich es, die Shots noch mit Orangensaft zu „strecken“. Neben Zitronensaft liefert der wichtiges Vitamin C, was vor allem jetzt im Herbst und später im Winter unverzichtbar ist. Die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle sind überaus gesund, außerdem versorgt er dich mit Spurenelementen wie Eisen, Kalium, Kalzium, Phosphor und Natrium, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Eine echte Wundertüte also! Auch Kurkuma werden viele positive gesundheitliche Effekte nachgesagt. Worauf wartest du also noch? Zeit, Ingwer Shots selbst zu machen.

Das Rezept reicht für etwa 500 Milliliter, also ungefähr zehn Shots. Am besten füllst du den gepressten Saft in eine sterile Flasche und bewahrst ihn im Kühlschrank auf. Dort hält er sich sieben bis zehn Tage.

Wer sich weitere gesunde Getränke genehmigen möchte, schaut sich mal an unserer EAT CLUB Saftbar um:

Hab einen guten Start in den Tag!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Gesundheits-Boost am Morgen

Zutaten für ca. 500 ml

Zubereitung

  1. Ingwer, Kurkuma und Zitronen (optional Orangen) schälen.

    Tipp: Für den Kurkuma am besten Kochhandschuhe verwenden, da er stark färbt.

  2. Den Saft der Zitronen (und Orangen) auspressen und zusammen mit den restlichen Zutaten glatt pürieren. Ist die Masse zu fest, etwas Wasser zufügen. Anschließend das Ganze in ein Passiertuch füllen und gut auspressen. Die Flüssigkeit auffangen.

    Achtung: Das Passiertuch wird sich vom Kurkuma gelb verfärben. 

  3. Den ausgepressten Saft in eine saubere Flasche füllen, kühl lagern und innerhalb von 7-10 Tagen verbrauchen.