Minestrone: Italienische Suppe mit Pasta und Bohnen

Italienische Minestrone mit Pasta und Bohnen angerichtet auf dunkler Schieferplatte, umgeben von Zutaten. Platte
pinit

Gerade nicht im Urlaub? Dann hol dir die mediterrane Sonne auf deinen Teller – gern in Form dieser italienischen Minestrone mit Pasta und Bohnen. Die Suppe ist schön leicht, macht trotzdem satt und geht einfach bei jeder Temperatur. 

Italienische Minestrone: Ein echter Klassiker

Und ganz nebenbei serviert man sich und seinen Lieben gleich noch ein Gericht mit Tradition – denn die Minestrone ist tatsächlich eines der ältesten Gerichte der italienischen Küche schlechthin. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Varianten – von sehr dünnflüssig über cremig püriert ist alles dabei und auch in Sachen Zutaten finden die verschiedensten Lebensmittel ihren Weg. Wir haben zum Beispiel auch noch dieses besonders einfache Minestrone-Rezept, das in gerade einmal 20 Minuten zubereitet ist.

Es heißt, dass die Minestrone schon vor über 2000 Jahren von den Römern zubereitet wurde und einfach alles im Kochtopf landete, was man im Garten oder Wald so an (essbaren) Zutaten fand.

Ähnlich ist es auch bei unserem Rezept – wobei die enthaltene Pasta freilich nicht eben auf Bäumen wuchs. Aber: Auch sie ist, wie die Suppe selbst, ein italienischer Klassiker, der dem Gesamtgericht mehr Gehalt verleiht – und sagenhaft lecker schmeckt.

Und falls du gern weitere Klassiker aus Italien nachkochen willst – tadaaa:

Minestrone: Italienische Suppe mit Pasta und Bohnen

Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unsere italienische Minestrone ist nicht nur richtig lecker, sie ist ein echter Sattmacher. Hier lesen Sie unser Rezept mit Pasta und Bohnen.

Zutaten

Anleitung

  1. Zunächst die Paprika abwaschen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleineStücke schneiden. Die Tomaten ebenfalls abbrausen und grob zerkleinern. Knollensellerie, Zwiebel und Knoblauch schälen und alles ganz fein hacken.

  2. Nun das Olivenöl in einem Suppentopf erhitzen und die Zwiebel andünsten bis sie glasig ist. Dann auch den Knollensellerie hinzufügen und zwei Minuten mitrösten. Anschließend Tomatenmark, die gehackten Tomaten und Paprika in den Topf geben und das Ganze bei mittlerer Hitze zehn Minuten dünsten.

  3. Im nächsten Schritt alles mit Gemüsebrühe ablöschen und die Suppe für weitere zehn Minuten köcheln lassen.

  4. Frischen Blumenkohl putzen und in Röschen teilen, dann mit in die Suppe geben. TK-Blumenkohl kann an dieser Stelle direkt dazugegeben werden. 

  5. In der Zwischenzeit die weißen Bohnen abgießen und die Nudeln in einem separaten Topf al dente kochen, dann abgießen und zur Suppe geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und erhitzen – dann kann auch schon serviert werden.

Markiert: