Ji Dan Bing: So machst du taiwanesische Eiercrêpes zum Frühstück

Für diesen Streetfood-Klassiker musst du nicht nach China oder Taiwan reisen: So machst du Ji Dan Bing, taiwanesische Eiercrêpes, ganz einfach zu Hause.

Taiwanesische Ji Dan Bing auf einem weißen Teller neben einem Paar Stäbchen auf einem weißen Tisch
An jeder Straßenecke in Taiwan zu finden: Ji Dan Bing sind herzhafte Eiercrêpes und gerne als Frühstück genossen. © Shutterstock / ellenshou

Wir alle haben so Gerichte aus verschiedenen Urlauben, die in unserem Gedächtnis einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Bei mir ganz weit vorne wären das Ji Dan Bing, taiwanesische Eiercrêpes. Diese habe ich kennen und lieben gelernt, als ich 2018 nach Taiwan und einen Tagestrip in der Stadt Tainan gemacht habe. Tatsächlich folgt hier jetzt keine außergewöhnliche Geschichte. In dieser kleinen, ruhigeren Stadt hatte ich früh morgens in einem kleinen Frühstückslokal diese köstlichen herzhaften Eiercrêpes und somit einen hervorragenden Morgen. Mehr braucht es manchmal nicht, oder?

Bei dem ersten Bissen ergab sich mir quasi eine wahre Offenbarung: Herzhafter, dampfender Eierpfannkuchen. Aromatische Frühlingszwiebeln, die dem Ganzen ein bisschen Süße verleihen. Und dann diese Füllung aus Schinken, Ei und Käse. Ab da war mir klar, weshalb Ji Dan Bing zu den beliebtesten Frühstücksgerichten Taiwans gehören.

Unser Rezept für Ji Dan Bing ist ohne jegliche fancy Füllung. Wer noch Lust auf ein paar Proteine hat, kann als Toppings gerne Schinken und Käse hernehmen. Auch Mais passt hervorragend dazu. Das braucht es jedoch nicht, denn sie sind auch ein purer Genuss ohne. Ein perfekter Snack also, aber auch ideal als Beilage. Und da in Asien bekanntlich mehrere Gerichte beim Hauptgang gereicht werden, folgen hier noch weitere Rezepte:

Ji Dan Bing sind der Beweis dafür, dass Pfannkuchen – egal ob süß oder herzhaft – immer eine gute Idee sind. Immerhin sind diese ohne viel Aufwand zuzubereiten und der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Übrigens haben wir auch ein Rezept für Scallion Pancakes, oder auch Cong You Bing, die quasi der große Bruder von unseren Eiercrêpes sind. Wenn wir mal ein paar Kilometer weiter gucken, gibt’s ebenfalls tolle Pancake-Variationen: In Korea sind würzige Kimchi Jeon eine beliebte Beilage, aber auch hervorragend als Snack. Im Nachbarland Japan sind Okonomiyaki der Renner, was Streetfood betrifft. Und weil’s so schön (und lecker!) war findest du all things pancake hier.

Ji Dan Bing: So machst du taiwanesische Eiercrêpes zum Frühstück

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Für diesen Streetfood-Klassiker musst du nicht nach China oder Taiwan reisen: So machst du Ji Dan Bing, taiwanesische Eiercrêpes, ganz einfach zu Hause.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Lauchzwiebel waschen und klein hacken. In einer Schüssel beide Mehlsorten, Wasser, Salz und Pfeffer vermischen, bis ein flüssiger Teig entsteht. Anschließend die Lauchzwiebel hinzugeben.

  2. In einer mittleren Pfanne etwas Öl auf mittel-hoher Stufe erhitzen. Sobald es heiß ist, den Teig in die Pfanne geben und crêpe-artig über die ganze Fläche verteilen. Der Teig sollte circa 3-4 mm dick sein. Während der Crêpe bäckt, die Eier aufschlagen. 

  3. Sobald der Teig etwas gefestigt ist, die Eiermasse auf dem Pfannkuchen verteilen und solange ausbacken, bis das Ei fast durch ist. Anschließend auf die andere Seite wenden und für 1-2 Minuten braten. Danach aus der Pfanne nehmen und wenn gewünscht mit Toppings belegen. Anschließend zusammen, in Stücke schneiden und zeitnah servieren.