Joghurt selbst machen: So einfach und lecker

Hausgemachter Genuss: Joghurt selbst machen hat viele Vorteile. Er schmeckt so schön frisch und mild und du vermeidest Müll. So geht’s.

Aus der Vogelperspektive. In einer Schüssel aus Holz ist einen weiße Creme. Es handelt sich um selbstgemachten Joghurt. In dem Joghurt steckt ein Löffel aus Holz.
Joghurt selbst machen ist ganz einfach, man braucht nur etwas Zeit. © Getty Images / wilatlak villette

Ob zum Müsli, als einfaches Dessert oder schneller Dip: Joghurt ist eine wichtige Basiszutat für viele Gerichte. Und bis heute ist er ein beliebtes Nahrungsmittel: Etwa 17 Kilogramm isst jeder Bewohner Deutschlands durchschnittlich im Jahr. Warum also nicht mal frischen Joghurt selbst machen? Denn da er bis heute meistens in Plastikbechern verkauft wird, kannst du so sogar noch deinen Verpackungsmüll reduzieren.

Das wir Joghurt selbst machen können, verdanken wir vermutlich einem Zufall. Experten vermuten, dass Milch, die in Säcken aus Tiermägen transportiert wurde, durch den Kontakt mit Bakterien sauer wurde und eindickte. Da sie aber so länger haltbar war und auch noch so angenehmen säuerlich-frisch schmeckte, fand man an der Methode Gefallen und behielt sie bei. Mit etwas Zeit kannst auch du Joghurt selbst machen. Und zwar ohne Säcken aus Tiermägen oder einem Joghurt-Bereiter.

Du stehst auf Selbstgemachtes? Wir auch. Schau doch einfach mal in unserer #CookItYourself-Rubrik vorbei. Dort haben wir unter anderem ein tolles Rezept für selbstgemachten Ricotta. Den in den eigenen vier Wände zu zaubern, ist ebenso easy wie Joghurt selbst machen. Und diese drei einfachen und erfrischenden Joghurt-Rezepte kannst du schon bald mit deinem eigenen Joghurt verfeinern.

Von einfachen und alltagstauglichen Tipps und Tricks fürs Koch- und Backvergnügen, über köstliche Rezepte bis hin zur ausführlichen Kochschule findest du alles beim EAT CLUB. In unserer Kochschule stellen wir zum Beispiel die besten Zutaten für selbst gemachtes Müsli vor – die dann von deinem selbst gemachten Joghurt liebevoll ummantelt werden.

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 10 min Ruhezeit 6 Stunde Gesamtzeit 6 hrs 10 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Joghurt selbst machen ist kein Hexenwerk – auch ohne einen Joghurtbereiter.

Zutaten

Auch wichtig:

Zubereitung

  1. Die Milch auf ungefähr 90 Grad erhitzen und etwa circa fünf Minuten köcheln lassen. Das tötet Bakterien ab. Anschließend die Milch auf 50 Grad abkühlen lassen – zur Kontrolle hilft ein Küchenthermometer.

  2. Für einen Liter Milch werden generell zwei Esslöffel frischen Naturjoghurt oder Joghurt-Pulver benötigt. Diese werden gründlich mit der Milch oder eben dem Pulver verrührt.

  3. Die Mischung in sterile Gläser füllen. Diese verschließen und mindestens 6 und maximal 12 Stunden bei einer Temperatur von 50 Grad im Ofen lassen. Wichtig: Es darf nicht heißer als 50 Grad werden, ansonsten sterben die Bakterien ab.

  4. Die Gläser mit dem Joghurt im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält der Joghurt ungefähr 3-4 Tage. Tipp: Für die nächsten sechs Joghurt-Sessions kannst du zwei Esslöffel von deinem selbstgemachten Joghurt nehmen.