Wenn es draußen kalt, oll und ungemütlich ist, freuen wir uns über jegliche Form von Hütten-Leckereien, die auf unseren Tellern landet. Ein echter Klassiker: cremige Käsespätzle mit gerösteten Zwiebeln.

Die gibt es in der schwäbischen Version, aus dem Allgäu, aus der Schweiz, Tirol und aus Baden – und eine jede Region ist fest davon überzeugt, mit dem einzig wahren Rezept aufwarten zu können.

Da wir uns jetzt einfach mal nicht in die Nesseln setzen wollen, verzichten wir auf den regionalen Namenszusatz und präsentieren dir einfach das Rezept, das wir verwenden, wenn es mal wieder Käsespätzle gibt. Man wird ja auch nicht kleinlich sein wollen…

Mehr Hits von der Hütte gefällig? Kein Problem:

Käsespätzle mit gerösteten Zwiebeln

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Hüttenzauber für alle Daheimgebliebenen: Wir verraten dir ein besonders leckeres Rezept für cremige Käsespätzle. Mit krossen, gerösteten Zwiebeln!

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. In diese nun die Eier, das Wasser und eine Prise Salz geben. Mit einem Holzkochlöffel kräftig verrühren, bis ein zäher, ebenmäßiger Teig entstanden ist. Diesen zehn Minuten lang ruhen lassen.

  2. Einen Topf voll Salzwasser aufsetzen. Wasser zum Kochen bringen. Nebenbei den Ofen auf 80 Grad Umluft erhitzen und eine ausreichend große Auflaufform oder eine große, ofenfeste Pfanne hineinstellen. Circa 1/4 des Teigs durch eine Presse ins kochende Wasser drücken. Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, können sie mit der Schaumkelle aus dem Wasser genommen und in den Ofen gegeben werden. 1/4 des geriebenen Käses unterrühren. Vorgang wiederholen, bis der Teig komplett zu Spätzle verarbeitet wurde und diese mit dem Käse vermengt im Ofen gelandet sind. 

  3. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne schmelzen. Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Diese in der Butter anschwitzen, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben. 

  4. Käsespätzle aus dem Ofen auf vier Tellern verteilen und mit den gerösteten Zwiebeln und den Kräutern garnieren. Fertig!

Anmerkung

Du hast nur ganz wenig Zeit? Dann kannst du natürlich auch fertige Spätzle nehmen – idealerweise aus dem Kühlregal. 

Markiert: