Schnelles Kartoffelgratin ohne Sahne

Heute gibt es einen Auflauf der figurfreundlichen Art. Dieses Kartoffelgratin ohne Sahne hat verhältnismäßig wenig Fett, dafür aber ganz viel Geschmack.

Weiße Auflaufform gefüllt mit Kartoffelgratin und Rosmarin.
So ein Kartoffelgratin ohne Sahne geht auch mal klar – und ist dann auch gleich besser geeignet, wenn man sich so langsam in Sommer-Form bringen will. © Shutterstock/Elena Shashkina

Klar: Ein klassischer Auflauf kommt besonders gut, wenn eine schön schlotzige Sahnesauce dabei ist. Nun kann es ja verschiedene Gründe geben, weshalb man mal die konsumierte Menge an Fett etwas reduzieren will. Für Fälle wie diese zeigen wir dir heute, wie du ein himmlisches Kartoffelgratin auch ohne Sahne zubereiten kannst.

Im Folgenden präsentieren wir dir ein ganz einfaches Grundrezept, ohne großen Schnickschnack. Du kannst es natürlich um Zutaten deiner Wahl ergänzen. Super passen etwa Gemüsesorten wie Erbsen, Champignons und Paprika – oder, für die Karnivoren unter uns, Schinken, Speck oder gar Bratenreste. Wer es wiederum gern fruchtig-frisch mag, kann noch halbierte Cocktail-Tomaten dazugeben.

Natürlich haben wir noch allerlei weitere Kartoffelaufläufe für dich. Wie wäre es denn zum Beispiel mal mit einer französischen Tartiflette?

Schnelles Kartoffelgratin ohne Sahne

Heute gibt es einen Auflauf der figurfreundlichen Art. Dieses Kartoffelgratin ohne Sahne hat verhältnismäßig wenig Fett, dafür aber ganz viel Geschmack.

Und falls das noch nicht genug der Ideen war – tadaaa:

Übrigens: Unsere Rezepte gibt’s auch in der App – einfach downloaden!

Schnelles Kartoffelgratin ohne Sahne

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 25 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 55 Min.
Portionen: 4
Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Heute gibt es einen Auflauf der figurfreundlichen Art. Dieses Kartoffelgratin ohne Sahne hat nur wenig Fett, dafür aber ganz viel Geschmack.

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt Kartoffeln schälen und in Salzwasser 5 Minuten vorgaren. Dann abgießen, kurz auskühlen lassen und anschließend in Scheiben schneiden. Ofen auf 180 Grad vorheizen. 

  2. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, dann die Kartoffelscheiben in der Auflaufform auslegen.

  3. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Beides zusammen mit den Eiern, der Milch und der Hälfte des Käses verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken. Sauce über die Kartoffeln gießen. Restlichen Käse über das Gratin streuen. Auflaufform in den Ofen schieben und eine halbe Stunde backen lassen.

Gespeichert unter