Keine Jahreszeit eignet sich so gut für heiße Suppen wie der Herbst. Na ja gut, außer vielleicht der Winter, aber so weit sind wir ja (zum Glück) noch nicht. Wie wär’s deshalb heute mal mit einer kräftigen Kartoffelsuppe mit Steinpilzen? Dazu gesellen sich noch frisch gebratene Croutons, die den Suppenspaß mit einem Knusper-Finish abrunden. Klingt doch nicht schlecht, oder? Klingt sogar richtig gut, finden wir! Worauf wartest du also noch – ran an den Herd und los geht’s.

Tipp: Wenn du kein großer Fan von Pilzen bist, lässt du diese einfach weg. Eine Note edler wird’s, wenn du statt Steinpilzen frische Trüffel über die Suppe reibst. Sollten die Schwiegereltern oder anspruchsvolle Freunde vor der Tür stehen und verköstigt werden wollen, kannst du mit diesem Trick bei ihnen locker ein paar Pluspunkte sammeln.

Suppe hier, Suppe da, Suppe ist unser Herbst-Star! Okay, im Reimen sind wir vielleicht keine Profis, dafür aber im Kochen. Überzeug dich mit drei unserer Lieblingssuppen, von denen wir aktuell nicht genug bekommen können:

In Sachen Knolle haben wir ebenfalls ein paar Expert:innen im Team. Sie empfehlen dir beispielsweise Smashed Potatoes, die in diesem Jahr über Social Media zu einer gewissen Bekanntheit gekommen sind. Alle Veganer:innen freuen sich bestimmt über unser veganes Kartoffelgulasch – schmeckt übrigens auch Fleischessern.

Noch mehr Ideen rund um Kartoffelgerichte und Suppen wie etwa unsere Kartoffelsuppe mit Steinpilzen findest du in unserer Rezeptsammlung. Oder im Kochbuch der Woche, „Kartoffelküche„.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Herbstzeit ist Suppenzeit, und genau darum servieren wir dir heute eine kräftige Kartoffelsuppe, die mit einem feinen Topping aus Steinpilzen und Croutons begeistert.

Zutaten

Für die Suppe:

Für das Topping:

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und währenddessen Zwiebel abziehen und fein hacken. Diese dann in der Butter anschwitzen. Kartoffelwürfen zufügen und kurz garen. 

  2. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Muskatnuss und Zucker würzen. Anschließend 15 Minuten köcheln lassen. Danach pürieren und erneut aufkochen lassen.

  3. Während die Suppe kocht, Sahne und Eigelbe verquirlen und beiseite stellen.

  4. Für das Topping die Brotscheiben würfeln und die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen und hacken. 

  5. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin rösten. Er kurz vor Ende den Knoblauch zufügen und anschwitzen. Dann Croutons in eine Schüssel umfüllen, gegebenenfalls nochmals etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Pilze darin anbraten. Bei Bedarf salzen und pfeffern.

  6. Die Sahne-Ei-Mischung unter die pürierte Kartoffelsuppe rühren, diese in Schüsseln füllen und mit Pilzen, Croutons sowie frischen Kräutern bestreut servieren.

Markiert: