Üppig belegtes Kichererbsen-Karotten-Sandwich

Ein Sandwich, wie es im Buche steht: üppig belegt und reich an Geschmack. Perfekt fürs Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Zwei Kichererbsen-Karotten-Sandwiches auf Butterbrotpapier, im Hintergrund eine Schale Kichererbsen.
Die Füllung für unser Kichererbsen-Karotten-Sandwich kann auch als Salat verputzt werden. © Adobe Stock/ Veronika Idiyat

Bock auf Brot, aber keine Lust auf eine simple Stulle? Perfekt, denn unser Kichererbsen-Karotten-Sandwich ist alles andere als einfach. Höchstens natürlich in der Zubereitung, denn die ist kinderleicht. Aber geschmacklich kommt hier einiges zusammen.

Buttrige Kichererbsen treffen auf süße Möhren und cremig-nussiges Mandelmus. Abgeschmeckt wird das Ganze mit Kreuzkümmel und Curry, bevor noch ein Petersilien-Sträußchen oben Platz nehmen darf. Fertig ist das alles in gerade einmal 15 Minuten. Somit hast du hier das perfekte Frühstück für Faule, einen leckeren Lunch im (Home-)Office oder ein fixes Abendessen. Und noch etwas Gutes hat das Kichererbsen-Karotten-Sandwich: Isst du allein, nimm am besten trotzdem die angegebene Menge an Zutaten. Denn der Mix aus Möhren und Hülsenfrüchten schmeckt auch super als Salat. Du kannst Reste also einfach später genießen und mit ein paar weiteren Zutaten „strecken“. Schmeißt du eine Party, ist die Sandwich-Füllung ebenfalls eine gute Idee. Stelle eine Schüssel davon auf den Buffet-Tisch und serviere dazu frisches Baguette.

Aber zurück zum eigentlichen Ursprung des Rezeptes, dem Sandwich. Denn wir wären nicht der EAT CLUB, wenn wir dir nicht weitere Ideen für belegte Brote liefern könnten. Schau mal, was es da noch so alles zu futtern gibt:

Übrigens: Kichererbsen sind für Veganer*innen eine super Proteinquelle und kommen deshalb nicht selten in entsprechenden Rezepten vor. Denn: Wer vegan isst und auf sämtliche tierische Lebensmittel verzichtet, verliert erst einmal die Quelle für eine ganze Reihe von Spurenelementen und Co., die der Körper braucht. Umso wichtiger ist es also, dass man den Überblick über kritische Nährstoffe bei der veganen Ernährung behält und weiß, welche Nahrungsmittel stattdessen auf dem Speiseplan landen sollten. Besuche unsere Kochschule, um dir weiteres Veggie-Wissen anzueignen.

Üppig belegtes Kichererbsen-Karotten-Sandwich

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Kichererbsen-Karotten-Sandwich

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen abtropfen lassen.

    Tipp: Das Kichererbsenwasser aufheben und anderweitig verwenden.

  2. Derweil die Schalotte, den Knoblauch und die Möhre schälen. Schalotte hacken, Knoblauch pressen, Möhre halbieren und dann in dünne Streifen schneiden oder hobeln. 

  3. 2/3 der Kichererbsen etwas zerstampfen und mit den anderen Kichererbsen, Möhrenraspeln, Schalotten und dem Knoblauch mischen. Dann Mandelmus einrühren und so viel Wasser und Zitronensaft zufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Sandwich-Füllung sollte noch fest genug sein, um nicht vom Brot "zu fließen". Mit einem Spritzer Sirup süßen und mit den Gewürzen abschmecken.

  4. Das Brot entweder rösten oder direkt mit der Füllung belegen. Mit Petersilie bestreuen und nach Belieben eine zweite Scheibe auflegen, um ein Sandwich bauen.