Knoblauchcremesuppe mit gebratener Salami: So aromatisch!

So hast du Knoblauch bestimmt noch nicht gegessen: Zubereitet zu einem cremigen Süppchen. Verwöhne dich bei der nächsten Gelegenheit unbedingt mal mit unserer Knoblauchcremesuppe mit gebratener Salami – und erlebe aromatische Höhenflüge.

Knoblauchcremesuppe mit gebratener Salami in weißer Schüssel, angerichtet auf Holzplatte.
Dufte Angelegenheit: Unsere Knoblauchcremesuppe mit gebratener Salami ist herrlich aromatisch. © Getty Images / grafvision

Nicht jeder mag Knoblauch – was vor allem mit dem doch etwas strengerem Geruch zu tun haben dürfte, den die Knolle da ausströmt. Aber mal ehrlich? Ab und an ist es uns so völlig egal, ob wir nach Knofi duften oder auch nicht. Besonders egal ist es uns zum Beispiel, wenn wir zuvor diese köstliche Knoblauchcremesuppe mit gebratener Salami verputzt haben. Das war’s nämlich wirklich wert! Das Rezept ist einfach und braucht nur wenige Handgriffe. Probiere es unbedingt mal aus.

Isst du gerne mal Leckereien mit Knoblauch? Ein paar weitere Rezept-Highlights haben wir da natürlich für dich herausgesucht:

Du magst den Geschmack von Knofi, willst aber aus Gründen auf den Geruch verzichten? Nun, vielleicht ist dann einfach Bärlauch das Richtige für dich. Das Kraut schmeckt sehr ähnlich wie Knoblauch, kommt aber ganz ohne den speziellen Duft aus. Und auch da haben wir ein paar Ideen für dich:

Knoblauchcremesuppe mit gebratener Salami: So aromatisch!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

So hast du Knoblauch bestimmt noch nicht gegessen: Zubereitet zu einem cremigen Süppchen. Verwöhne dich bei der nächsten Gelegenheit unbedingt mal mit unserer Knoblauchcremesuppe mit gebratener Salami – und erlebe aromatische Höhenflüge.

Zutaten

Anleitung

  1. Butter in einem Topf zerlassen. Mehl einrühren, bis eine Mehlschwitze entstanden ist. In diese sechs zuvor abgezogene, fein gehackte Knoblauchzehen geben. Alles vermengen und eine Minute anrösten lassen, dann mit Brühe ablöschen.

  2. Suppe etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne unterrühren und unter stetigem Rühren erhitzen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nebenbei die Salami in einer Pfanne ohne zusätzliche Beigabe von Öl kross anbraten. Suppe auf den Tellern verteilen und mit den Salami-Scheiben garnieren. Fertig!

Markiert: