Wärmendes Kohlrabi-Curry für Wintertage

Wem es draußen jetzt zu kalt ist, der kocht sich drinnen eine Portion Kohlrabi-Curry.

Eine Pfanne Kohlrabi-Curry, daneben eine Schale Reis und eine Schale Koriander. Draufsicht.
Zum Kohlrabi-Curry passen Koriander und Reis. © Getty Images/ The Picture Pantry

Klar, der Winter besteht nicht nur aus deftiger Kost. Aber eben auch, und genau aus diesem Grund verrate ich dir heute eines meiner Lieblingsrezepte: ein würziges Kohlrabi-Curry. Eintöpfe und Co. sind einfach perfekt, wenn es draußen kalt ist und man sich drinnen nach Gemütlichkeit sehnt.

Kohlrabi bekommt man mittlerweile das ganze Jahr über im Supermarkt. Im Sommer koche ich das Kohlrabi-Curry aber mit frisch geerntetem Gemüse aus dem Garten meiner Eltern. Aber ich möchte eben auch jetzt ab und an mein Lieblingscurry schlemmen. Dazu koche ich mir meistens Kartoffeln oder Reis, esse es aber auch gern zusammen mit Naan-Brot. Alle drei Beilagen passen auch zu den zahlreichen Currys, die du ebenfalls hier im EAT CLUB findest. Meine aktuelle Top-Auswahl umfasst Grünkohl-Curry mit Süßkartoffeln und Kürbis-Linsen-Curry. Viele der Rezepte sind sogar Mittagspausentauglich, weil sie als Blitzrezepte weniger als 30 Minuten Zubereitungszeit benötigen. Dazu zählen beispielsweise unser Kichererbsen-Curry und unser Kartoffelcurry mit Kürbis. Schau dir weitere Ideen gleich hier an:

Was genau ist eigentlich ein Curry? Gewürz, Gericht, oder beides? In unserer Kochschule findest du die Antwort darauf. Außerdem spannend: Wir klären, wie sich die verschiedenen Thai-Curry-Arten voneinander unterscheiden. Richtig hilfreich und praktisch sind unsere vier Geheimzutaten, die dein Curry noch leckerer machen. Und für weitere Inspiration wirfst du am besten einen Blick in Karma Food Currys, eines unserer Kochbücher der Woche. Und dann aber wieder zurück in die Küche, um endlich das Kohlrabi-Curry zu kochen. Ich melde mich schon mal zum Mitessen an!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 5 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wärmendes Curry mit Kohlrabi.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Kohlrabi schälen, die Paprika waschen und entkernen und beides würfeln. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. Den Thymian waschen, trocken schütteln und ebenfalls hacken.

  2. Das Kokoöl in einem großen Topf erhitzen und Currypulver, Kurkuma, Paprikapulver und Piment darin 1-2 Minuten rösten. Dabei ab und zu umrühren.

  3. Zwiebeln und Knoblauch zufügen und anschwitzen. Dann auch Thymian und Paprika zugeben und 2 Minuten mitbraten.

  4. Den Kohlrabi einrühren, die Brühe darüber gießen und zugedeckt 25 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Koriander bestreuen und mit Reis oder Kartoffeln servieren.

Markiert: