Dampfende Kohlrabi-Kokos-Suppe mit paniertem Rosenkohl

Eine Schale voll dampfender Suppe ist genau das, was du heute brauchst. Deshalb gibt’s bei uns diese bunte Kohlrabi-Kokos-Suppe mit Blumenkohl und Erdnüssen!

Kohlrabi-Kokos-Suppe mit paniertem Rosenkohl, Erdnüssen, Chiliflocken und frischem Thaibasilikum, serviert in einer dunklen Keramikschale auf dunklem Untergrund.
Fein, wärmend und gesund – mit dieser duftenden Kohlrabi-Kokos-Suppe heißt du den Winter willkommen! © StockFood / StockFood Studios / Suedfels, Thorsten

Wintertief adé: Diese duftende Kohlrabi-Kokos-Suppe mit knusprig paniertem Rosenkohl erweckt deine Lebensgeister zum Leben und wärmt deine kalten Glieder. Das perfekte Rezept, um dich für die dunklen Tage zu wappnen!

Denn diese Kohlrabi-Kokos-Suppe duftet nach Zitronengras, milder Kokosnuss und gerösteten Erdnüssen und ist dank des Wurzelgemüses wunderbar gesund. Mit dem kräftigen Thai-Basilikum rundest du das Gericht ab und erzeugst dank der frischen Chili-Schoten die perfekte, pikante Note. Das macht diese an sich einfache Suppe zu einem wahres Fest für die Sinne!

Fein und gesund: Unsere Kohlrabi-Kokos-Suppe mit Rosenkohl

Knusprig, würzig und saftig in Geschmack ist der frittierte Rosenkohl gar nicht mehr aus dieser Kohlrabi-Kokos-Suppe wegzudenken! Achte beim Kauf auf die Rosenkohl-Röschen mit geschlossenen Köpfen. Die haben nämlich eine besonders feine Konsistenz und gerade nach Frosteinwirkung eine milde, süße Note.

Zusätzlich lieferst du dir mit den Inhaltsstoffen wie Eisen, Phosphor und Vitaminen die perfekte Grundlage für ein gestärktes Immunsystem. Ein Grund mehr, genau in diesen Monaten auf eine gesunde Ernährung gegen das Wintertief zu setzen. Wie genau du Rosenkohl zubereiten und später einfrieren solltest, damit Vitamine und Geschmack erhalten bleiben, verraten dir unsere hilfreichen Tipps. So kannst du das meiste aus der Saison mitnehmen!

Wir sammeln täglich für dich eine bunte Auswahl an wohltuenden Gerichten gegen das trübe Grau. Diese hier sind dabei besonders gesund und ausgestattet mit regionalen und saisonalen Zutaten:

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 25 min Zubereitungszeit 35 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 4 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Winterliche Wohlfühlküche: unsere duftende Kohlrabi-Kokos-Suppe mit paniertem Rosenkohl.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Kohlrabi, Sellerie und Kartoffeln schälen und in fingerbreite Würfel schneiden. Chili waschen, Zitronengras putzen und beides in feine Ringe schneiden.

  2. Das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen. Kohlrabi, Zwiebeln, Sellerie, Chili und Zitronengras darin für fünf Minuten anbraten. Kartoffeln zufügen, mit Brühe und Kokosmilch ablöschen und die Suppe zugedeckt für 30 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. In der Zeit den Rosenkohl putzen und in die einzelnen Blätter teilen. Mehl auf einen Teller geben, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Paniermehl auf einen weiteren Teller streuen. 

  4. In einem tiefen Topf das Öl stark erhitzen. Rosenkohlblätter im Mehl wenden, durchs Ei ziehen, dann im Paniermehl wenden. In dem heißen Topf die Blätter jeweils für vier Minuten knusprig ausbacken.

  5. Erdnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Chili waschen und in feine Ringe schneiden. Die Suppe in Schüsseln füllen, mit frittierten Rosenkohlblättern, Thai-Basilikum, Chiliringen und den gerösteten Erdnüssen bestreut servieren.

Anmerkung

Damit aus dem Zitronengras noch mehr Aroma an die Suppe abgegeben werden kann, den Stängel mit einem Holzstab oder einer Messerklinge platt klopfen und drücken. So dann entweder fein gehackt hinzufügen oder ganz lassen und nach der Garzeit wieder heraus nehmen.