Mit thailändischem Touch: Kokos-Lachssuppe mit Brokkoli

Eine Schüssel mit der Kokos-lachssuppe mit Brokkoli von oben vor grauem Hintergrund neben einer Chilischote, Koriander, Ingwer und zwei Baguette Stücken.
pinit

Tom Kha Gai ist der Name einer traditionellen thailändischen Hühnersuppe, die mit Kokosmilch und Fisch-Fond zubereitet wird. Unsere Kokos-Lachssuppe mit Brokkoli spielt mit dem Originalrezept und kreiert so eine neue Variante. Statt Hühnchen gibt es Lachs und als kleines Extra auch noch leckeren Brokkoli, der der Suppe schöne Farbakzente schenkt. Aber Original-Zutaten wie das Zitronengras, Chili und natürlich die Kokosmilch geben der Fischsuppe ihren ganz besonderen Geschmack mit thailändischem Touch! Diese frischen Zutaten, darunter auch der Koriander, verwandeln die Kokos-Lachssuppe mit Brokkoli zu einem Multitalent: perfekt für kalte und warme Tage!

Wenn du nach mehr Rezept-Inspirationen aus Thailand suchst, können wir dir gerne helfen. Fisch haben wir mit diesem Gericht abgedeckt, wie wäre es also mit etwas Rind und Hühnchen? Ein besonders würziges und schnell zubereitetes Gericht ist diese Thai-Pfanne mit Rindfleisch, aromatischer Pad-Thai Soße und viel Chili. Eine leckere Soße ist ebenfalls die Teriyaki-Soße, die auch zu Gegrilltem perfekt passt. Wie du sie zubereiten kannst, zeigt dir unser Rezept für dieses thailändische Hähnchen.

Egal, ob du eine schnelle Idee fürs Abendessen, eine wohltuende Suppe oder etwas Abwechslung für den Grillabend brauchst, lass es dir schmecken!

Mit thailändischem Touch: Kokos-Lachssuppe mit Brokkoli

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Suppen wärmen von Innen an kalten Herbst- und Wintertagen, aber auch bei mildem oder heißem Wetter kann man sie genießen. Besonders, wenn sie mit so erfrischenden Zutaten wie unsere thailändisch angehauchte Kokos-Lachssuppe zubereitet wird! 

Zutaten

Zubereitung

Die Suppeneinlagen vorbereiten:

  1. Als ersten Schritt musst du alle Zutaten für die Suppe verarbeiten. Dafür schneide die beiden Lauchzwiebeln in dünne Ringe, schäle den Ingwer und die Knoblauchzehe und hacke diese klein. Nimm das Zitronengras und klopfe mit dem Messerrücken auf die Stange, um die geschmackstragenden, ätherischen Öle im Innern freizusetzen. Im nächsten Schritt entkernst du die Chili. Dabei aber drei bis vier Kerne für etwas Schärfe belassen, und ebenfalls klein schneiden. 

  2. Nun kommen Gemüse und Lachs an die Reihe: Zerteile den Brokkoli in mundgerechte Stücke und das Lachsfilet in gleichgroße Würfel. 

Die Suppe zubereiten:

  1. Nimm jetzt einen großen Suppentopf und erhitze das Sesamöl darin. Dünste die geschnittenen und gehackten Lauchzwiebel-Scheiben und Knoblauch-Stücke bei mittlerer Temperatur an und würze alles mit dem Cayenne-Pfeffer. 

  2. Lösche die angebratene Basis mit dem Fischfond ab und lass alles aufkochen. Gib die Brokkoli-Stücke zur köchelnden Brühe und gieße die Kokosmilch hinzu. Die vorbereiteten Chili- und Ingwerstücke, das Zitronengras plus eine Prise Salz und Pfeffer zum Würzen hinzufügen. Jetzt kannst du die Suppe abdecken und bei mittlerer Hitze etwa zehn Minuten köcheln lassen. Wenn die ersten zwei Minuten vergangen sind, den Lachs zum Garen in den Topf geben. 

Garnieren und Servieren:

  1. Reibe für den letzten Schliff die Haut der Limette ab und presse ihren Saft aus.  Zupfe die Korianderblätter vom Stängel ab. 

  2. Die Kokosnuss-Lachsuppe mit thailändischem Touch vom Herd nehmen, mit der Limettenhaut und dem Saft würzen, dann mit dem Koriander bestreuen. Die sowohl wärmende, als auch erfrischende Suppe servieren und genießen.

Markiert: