Wir haben einen im Tee! Genauer gesagt: einen in der Teekanne. Einen ganz exotischen und süßen gleichermaßen. Einen fantastischen Drink für kühle und warme Tage. Ja, unser Kokos-Vanille-Tee ist einfach ein Highlight, das man möglichst lange auskosten sollte. 

Darum empfiehlt es sich auch, nicht nur eine Tasse von dem fix zubereiteten Aufgussgetränk aufzubrühen. Nein, eine ganze Kanne davon muss auf den Tisch. Falls spontan Freund*innen vorbeikommen. Oder aber einfach nur für dich selbst. Unser Kokos-Vanille-Tee hält dich von innen auf Betriebstemperatur und gibt dir einen köstlichen wie wohltuenden Energie-Kick für den Tag. 

Mehr über die Geschichte vom Tee, Trink-Rituale oder die unglaubliche Vielfalt in verschiedenen Ländern auf dieser Erde erfährst du in „Das Tee-Buch„. Wir haben das Buch in unserer Rubrik Kochbuch der Woche mal ein wenig genauer unter die Lupe genommen. 

Es dürfen noch mehr klassische wie moderne Tee-Rezepturen für dich sein? Dann haben wir hier eine Auswahl des beliebten Heißgetränks für dich: 

Kochbücher sind nicht nur an Geburtstagen eine gute Geschenkidee. Auch als persönliches Dankeschön für eine Einladung zum Essen bereiten sie viel Freude. Ein Must-have für begeisterte Köch:innen ist sicherlich Kochen in Perfektion: Profi-Wissen für die Küche. In dem lustigstem Standwerk mit Profi-Wissen erklärt der britische Wissenschaftler Dr. Stuart Farrimond die Küchenwelt. Dies kannst du ja mit einer Tasse Kokos-Vanille-Tee in der Hand durchblättern.

Kokos-Vanille-Tee

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 8 min Gesamtzeit 8 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

4 Zutaten und 8 Minuten Zeit lautet die Erfolgsformel von unserem Kokos-Vanille-Tee. Brühe dir am besten gleich eine ganze Kanne davon auf!

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes das Stück Vanilleschote längs aufschneiden. Schote mit Kokosraspel in einer Kanne mit frisch gebrühtem Rooibos-Tee aufgießen. Circa 5 Minuten ziehen lassen, dann die Vanilleschote entfernen.

  2. Zum Verfeinern Tee mit Agavendicksaft abschmecken und anschließend einfach nur genießen.