Buntes koreanisches Bibimbap

Koreanisches Bibimbap, bestehend aus Karotten, Pilzen, Rettich, veganem Hackfleisch, Gurke, Karotte und Sprossen auf einem Bett aus Reis in einer schwarzen Schale, dazu Chili-Sauce und Kimchi
Speiseart , ,
Gänge
Schwierigkeit Anfänger
Zeit
Vorbereitungszeit: 15 min Zubereitungszeit: 15 min Gesamtzeit: 30 Min.
Portionen 2
Beste Saison Ganzjährig geeignet
Beschreibung

So schön bunt und vielseitig im Geschmack: Zauber' dir mit wenig Zeitaufwand dieses köstliche koreanische Bibimbap!

Zutaten
  • 100 Gramm Reis
  • 80 Gramm Rettich
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Karotte
  • 1/2 Gurke
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 150 Gramm Pilze
  • 100 Gramm Spinat
  • 100 Gramm Sprossen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Esslöffel Öl
  • 250 Gramm veganes Hack
  • 1 Teelöffel 5-Gewürze-Pulver
  • 1 Teelöffel Sojasauce
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • Für die Sauce
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Esslöffel Paprika-Chili-Paste (z.B. Gochujang)
  • 1 Esslöffel Öl
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Agavensirup (oder Ahornsirup)
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • Als Beilage
  • 100 Gramm Kimchi
  • 1 Limette
Zubereitung
  1. Zunächst Wasser für den Reis aufsetzen und den Reis nach Packungsbeilage kochen. Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Dafür den Rettich schälen und in feine Streifen schneiden, mit Reisessig übergießen und mit Prise Salz vermengen.  

  2. Karotte und Gurke schälen und so wie Frühlingszwiebeln in dünne, längliche Striche schneiden. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden und den Spinat und die Sprossen waschen und abtropfen. Knoblauch für Sauce und Pilze schälen und fein hacken. 

  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das vegane Hack darin anbraten und grob zerstückeln. Mit dem 5-Gewürze-Pulver, der Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. Heraus nehmen und die Pilze in der gleichen Pfanne ebenfalls bei hoher Hitze anrösten. Heraus nehmen und Spinat kurz darin bei niedriger Hitze anschmoren. Anschließend Pfanne sowie Reis vom Herd nehmen. 

  4. Für die Sauce den restlichen Knoblauch mit der Paste, dem Öl, der Sojasauce, dem Agavendicksaft und Reisessig vermengen. Auf einem Teller den Reis verteilen und darauf nach Belieben die einzelnen Zutaten. Die Sauce zum Bibimbap servieren, wahlweise auch Kimchi und Limettensaft.