Soja und Butter? Falls du dich fragst, was das jetzt für eine abgefahrene Geschmacks-Kombination sein soll: So fernab liegt sie gar nicht und wenn man nochmal genauer nachdenkt, macht es total Sinn. Diese Kräuterseitlinge in Soja-Butter-Glasur sind das beste Beispiel dafür. Wie du sicher weißt, steckt in Sojasauce eine Menge Umami. Butter ist eine hervorragende Geschmacksträgerin. Durch die Butter wird die Sojasauce also gleichzeitig geboosted, aber auch mild verfeinert. Toppe die glasierten in Pilze mit frischen Lauchzwiebeln und, wenn du es etwas feuriger magst, mit frischer Chili – fertig ist deine schnelle Mahlzeit, die Comfort Food ähnelt.

In der Glasur ist Honig drin, der dafür sorgt, dass diese schön glänzend wird und ihre typische Textur bekommt. Zudem ist sie mit ihrer charakteristischen Süße eine wunderbare Gegenspielerin zu der salzigen Komponente. Du ernährst dich vegan? Dann kannst du einfach statt Honig Agavendicksaft verwenden und als Butterersatz Margarine. Schmeckt mindestens genauso gut!

Kräuterseitlinge sind meine wahrscheinlich liebsten Pilze, mit denen ich zuhause koche. Sie sind nämlich schön üppig und haben einen wunderbaren milden sowie leicht nussigen Eigenschmack. Im Gegensatz zu Champignons behalten sie zudem einen schönen Biss. Dennoch sind Champignons zurecht der beliebteste Pilz der Deutschen. Anbei findest du eine Auswahl an Rezepten mit Pilzen – sie sind zwar mit dem kleinen Pilz geschrieben, allerdings kannst du ihn auch ganz easy mit dem Kräuterseitling ersetzen:

Bei der Zubereitung der Kräuterseitlinge in Soja-Butter-Glasur sind dir ein paar Pilze zu viel übrig geblieben? Der erste Gedanke wäre natürlich: Ab in den Kühlschrank. Allerdings soll man laut einer alten Küchenweisheit keine bereits gekochten Pilze aufwärmen. Ob das was dran ist, verraten wir dir in unserer Kochschule.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Veggie-Freund*innen und Pilz-Fans aufgepasst: Unsere Kräuterseitlinge in Soja-Butter-Glasur sind nicht nur wunderbar aromatisch, sondern besitzen auch noch eine traumhafte Textur. Und die Soja-Butter-Kombination ist schon ein Star an sich.

Zutaten

Anleitung

  1. Den Reis nach Packungsanweisung kochen. Für die Glasur die Butter in der Mikrowelle schmelzen. Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Lauchzwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden. Dann die Sojasaucen, Honig, Knoblauch sowie den Pfeffer zur Butter geben und verrühren. Zur Seite stellen.

  2. Die Kräuterseitlinge putzen und in knapp 1 cm dicke Streifen schneiden. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und mit ausreichend Platz die Pilze darin je Seite circa 5 Minuten braten, bis sie eine goldbraune Farbe kriegen. Da nicht alle Kräuterseitlinge in die Pfanne passen, in mehreren Ladungen braten.

  3. Sobald die Kräuterseitlinge goldbraun sind, alle Pilze wieder in eine Pfanne geben und die Glasur darüber gießen. Den Herd sofort ausschalten und die Pilze in der Resthitze schwenken. Mit den gehackten Frühlingszwiebeln garnieren und genießen.