Kürbis-Curry mit Lauch

Kürbis lässt sich auf viele Arten zubereiten, deshalb können wir uns an ihm nie satt essen. Heute kommt er als pikantes Curry mit Lauch daher.

Ein dunkler Teller Reis und Kürbis-Curry mit Lauch steht auf zwei grauen Geschirrtüchern auf einem Marmortisch, Draufsicht.
Ein perfektes Paar: Kürbis-Curry mit Lauch. © Getty Images/ Westend61

Kaum ein anderes Gemüse steht so sehr für den Herbst wie Kürbis. Kein Wunder, mit seiner leuchtenden Farbe stellt er zumindest optisch die Konkurrenz ganz schön in den Schatten. Das heißt aber nicht, dass der Blickfang nicht offen wäre für kulinarische Kooperationen. So wie in diesem Fall: Beim Kürbis-Curry mit Lauch teilt er sich das Rampenlicht gern mit dem Stangengemüse.

Tipp: Du kannst das Kürbis-Curry mit Lauch entweder zu Reis servieren. Oder du schnappst dir ein paar Scheiben Naan und nimmst es direkt statt Messer und Gabel als Besteck. Einfach ein Stück Brot abreißen, mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger halten und damit das Curry aufnehmen.

Was lässt sich außer Kürbis-Curry mit Lauch noch alles mit Kürbis zaubern, fragst du dich vielleicht. Unsere Antwort: einiges. Und zwar herzhaft UND süß! Da wären zum einen fluffige Kürbis-Pancakes und Kürbis-Zimtschnecken. Beides mag für dich erst einmal ungewohnt klingen, aber das orangefarbene Herbstgemüse macht sich wirklich ganz hervorragend in der süßen Küche. Aber so geht’s auch: Kürbispasta mit Champignons.

Falls du dich lieber noch durch das eine oder andere Curry probieren möchtest, wirst du bei EAT CLUB natürlich ebenfalls fündig. Wir würden dir die folgenden drei Kandidaten empfehlen:

Viele weitere Ideen für die Kürbisküche und köstliche Currys findest du, wenn du durch unsere Rezeptsammlung stöberst. Und jetzt zurück zu dem, weswegen wir überhaupt hier sind: unser Kürbis-Curry mit Lauch. Los geht’s!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Kürbis lässt sich auf viele Arten zubereiten, deshalb können wir uns an ihm nie satt essen. Heute kommt er als pikantes Curry mit Lauch daher.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes den Kürbis gründlich waschen. Halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen und Fruchtfleisch würfeln. Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und hacken. 

  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch darin kurz anschwitzen. Dann Kürbis dazugeben und anbraten. Tomatenmark einrühren und anschließend alles mit Hefebrühe ablöschen. Gewürze einrühren und mit geschlossenem Deckel fünf Minuten köcheln lassen.

  3. Jetzt noch Linsen und Lauch unterheben und weitere acht Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend servieren.

Markiert: