Herbstzeit ist Kürbiszeit: Heute gibt’s Kürbis-Linsen-Salat

Wir bringen zwei zusammen, die unserer Meinung nach längst hätten zusammen gehört: Linsen und Kürbis, die leckerste Liaison im Herbst!

Eine Holzschale Kürbis-Linsen-Salat mit Petersilie, daneben liegen Samen-Cracker und ein Holzlöffel.
Linsen und Kürbis sind eine super Kombi, das merkt man, wenn man diesen Kürbis-Linsen-Salat probiert. © Adobe Stock/ annapustynnikova

Ja, ja, ja, du hast es wahrscheinlich schon gemerkt: Wir lieben Kürbis! Warum sonst drehen sich viele unserer Rezepte aktuell um die orangefarbenen Riesen? Mit den ersten kühleren Tagen starten wir in die Kürbissaison, bereiten uns gefühlt Wochen vorher schon darauf vor, um dir – und uns – die kreativsten, leckersten und buntesten Gerichte zu servieren. Heute kriegst du von uns eine Schüssel Kürbis-Linsen-Salat.

Der schmeckt toll als Beilage, Vorspeise oder Hauptgericht – dann musst du nur die Zutaten entsprechend anpassen. Außerdem möglich: den Kürbis im Ofen zu backen statt ihn in der Pfanne zu braten. Wer möchte, kann beim Braten (oder Backen) des Kürbisses außerdem frische oder getrocknete Kräuter zugeben, es passen beispielsweise Thymian oder Rosmarin. Zum Kürbis-Linsen-Salat gibt’s ein leicht säuerlich-süßes Dressing mit Apfelessig und Ahornsirup. Senf bringt eine feine Schärfe mit hinein, die für den gewissen Pepp und das Extra an Geschmack sorgt.

So, jetzt widmen wir uns aber noch ein bisschen mehr dem Kürbis. Wie eingangs schon erwähnt, sind wir bezüglich Rezepten mit dem Herbst-Star bestens ausgestattet. Wir haben ihn schon gefüllt, gebacken, gebraten, in verschiedensten Salaten untergebracht und sogar süß zubereitet:

Wie du siehst, haben wir also noch einiges in petto. Starte mit dem Kürbis-Linsen-Salat und koche und backe dich anschließend du unsere weiteren Kürbisrezepte.


Hast du dir schon mal Gedanken über den Kürbis an sich gemacht? Was sind seine Eigenschaften, ist er gesund, und wie wird er am besten zubereitet? Für diese und weitere Fragen ist unsere Kochschule die ideale Anlaufstelle. Wir verraten dir, was du mit deinem Halloween-Kürbis anstellen kannst, damit du ihn nicht einfach im Müll entsorgst. Erfahre außerdem, ob man Kürbis roh essen kann und du im Zweifel auch zu Zierkürbissen greifen kannst.

Herbstzeit ist Kürbiszeit: Heute gibt’s Kürbis-Linsen-Salat

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 55 Min. Portionen: 3 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Dieser Salat schmeckt toll als Beilage, Vorspeise oder Hauptgericht.

Zutaten

Für den Salat

Für das Dressing

Zubereitung

  1. Die Linsen mehrere Stunden, am besten über Nacht, in kaltem Wasser einweichen. Anschließend abgießen und abtropfen lassen. 

  2. Den Kürbis waschen und würfeln. Den Ingwer schälen und hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kürbiswürfel mit dem Ingwer zusammen ein paar Minuten anbraten. Salzen und pfeffern und beiseite stellen.

  3. In einer separaten Pfanne die Kürbiskerne und die Walnüsse ohne Fett anrösten.

  4. Für das Dressing alle Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann Linsen, Kürbis und das Dressing vermengen und den Salat salzen und pfeffern. Am besten 30 Minuten ziehen lassen, dann nochmals abschmecken und mit den gerösteten Kernen und Nüssen bestreut servieren.

Markiert: